Sandfilter oder Kartuschenfilter? Tipps für Pool Sandfilteranlage

Die Wahl der richtigen Filteranlage ist entscheidend für ein ungetrübtes Badevergnügen. Was ist besser für den Pool, ein Sandfilter oder ein Kartuschenfilter? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da mehrere Faktoren eine Rolle spielen.

Um in sauberem Wasser baden zu können, sollte das gesamte Wasser zweimal pro Tag umgewälzt werden. Die Filteranlage sollte in jedem Fall groß genug sein, dies gilt für die Sandfilteranlage ebenso wie für den Kartuschenfilter.

Neben einem Badevergnügen in sauberem, klarem Wasser hilft eine ausreichend große Filteranlage Strom und Reinigungsmittel zu sparen. Doch was ist nun die richtige Entscheidung? Ein Sandfilter oder ein Kartuschenfilter für den Pool?

Damit Sie stets einen sauberen Pool vorfinden, ist die Reinigung mit einem entsprechenden Filter stets von Nöten.

Ein Sandfilter für den Pool

Funktionsweise

Die Reinigung des Wassers erfolgt bei einer Sandfilteranlage durch feinen Quarzsand. Durch die Sandfilterpumpe wird das Wasser gefiltert. Das saubere Wasser wird zurück in den Pool gepumpt. Ist der Sandfilter verschmutzt, ist eine Reinigung durch einen Rückspülvorgang erforderlich. Das Wasser, das für den Rückspülgang verwendet wird, läuft nicht zurück in den Pool. Es muss über das Abwassersystem entsorgt werden.

Die Reinigung

Eine Verschmutzung der Sandfilteranlage macht sich durch einen Druckanstieg in der Pumpe bemerkbar. Durch den Rückspülvorgang wird eingesaugter Schmutz aus dem Sand gespült und das Abwasser geleitet. Normalerweise ist eine Reinigung der Sandfilteranlage einmal pro Woche erforderlich. Dies hängt jedoch von den Witterungseinflüssen und der Wasserqualität ab.

Der Sand

Der Sand sollte eine Körnung von 0,5 bis 0,8 Millimetern haben. Es gilt, je feiner der Sand umso höher die Filterleistung. Ein Austauschen des Sandes sollte alle zwei bis drei Jahre erfolgen. An die Sandfilteranlage kann auch ein Poolsauger angeschlossen werden.

Die Kosten

Die Anschaffungskosten sind bei einer Sandfilteranlage höher als bei einem Kartuschenfilter. Dies gleicht sich jedoch durch die geringeren laufenden Kosten wieder aus.

Eine Videobeschreibung zum Sandfilter

Das Video zeigt die wichtigsten Punkte der Reinigung einer Sandfilteranlage. So können Sie sich einen Überblick über die erforderliche Reinigung und Funktionsweise der Sandfilteranlage verschaffen.

Insbesondere vor der Erstanschaffung einer Filteranlage ist dies hilfreich. Das Prinzip ist gut dargestellt und auch auf die Vorteile der Rückspülung wird eingegangen. Neben einem sauberen Filter wird hierdurch auch der Stromverbrauch ein wenig gesenkt und der Druck in der Pumpe wieder reduziert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Kartuschenfilter

Die Funktionsweise

Bei dem Kartuschenfilter erfolgt die Reinigung des Wassers durch eine Filterkartusche. Diese Filterkartusche hält den Schmutz zurück. Die Kartusche muss regelmäßig gewechselt werden.

Die Reinigung

Die Filterkartusche lässt sich durch Abspritzen mit dem Gartenschlauch reinigen. Allerdings nur von den gröberen Schmutzpartikeln. Feine Schmutzpartikel, wie Pollen oder, lassen sich so nicht entfernen. Um wieder einen sauberen Filter zu haben, ist ein Wechsel der Kartusche nötig.

Die Kartusche

Sauberes, klares Wasser erfordert einen regelmäßigen Wechsel der Kartusche. Generell sollten ein oder zwei Kartuschen vorhanden sein. Das Material der Kartusche variiert je nach Hersteller und Kartuschenfilter. Ein Poolsauger kann direkt an den Filter angeschlossen werden.

Die Kosten

Ein Kartuschenfilter ist in der Anschaffung deutlich günstiger als eine Sandfilteranlage. Allerdings liegen die laufenden Kosten deutlich über der Sandfilteranlage.

Fazit – Sandfilter vs. Kartuschenfilter

Mehrere Faktoren beeinflussen die Entscheidung für einen Sandfilter oder einen Kartuschenfilter. Ein Kartuschenfilter eignet sich in erster Linie für Innenpools und kleinere Pools. Die Sandfilteranlage ist leistungsfähiger und somit für größere Außenpools hervorragend geeignet.

Durch die höhere Leistungsfähigkeit wird der Pool auch bei einer etwas stärkeren Verschmutzung gereinigt. Nicht zu vergessen sind die Kosten. Der Sandfilter ist zwar in der Anschaffung teurer, jedoch bei den laufenden Kosten verhältnismäßig günstig. Größer Außenpools erfordern einen häufigen Kartuschenwechsel bei der Kartuschenfilteranlage und dies macht sich bei den laufenden Kosten deutlich bemerkbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü