Hebeanlage Vergleich | Kleinhebeanlage Abwasser WC & Dusche

Eine Hebeanlage realisiert das individuelle Platzieren von WC, Dusche, Waschmaschine oder Wanne im Keller. Die Kleinhebeanlage wird von verschiedenen Herstellern angeboten, beispielsweise von Jung, Kessel oder SFA Sanibroy und vielen weiteren.

Sollen WC, Dusche und Co, im Keller installiert werden, ist ein Gefälle erforderlich, das zum zentralen Abwasser führt. Ohne eine Hebeanlage wäre das nicht möglich.

Was genau ist eine Kleinhebeanlage von Jung, Kessel oder Sanibroy?

Neben den genannten Herstellern bietet auch Grundfos eine Hebeanlage für Abwasser, Dusche und Toilette an. Hebeanlagen dienen als Fäkalhebeanlage zum eingeschränkten Einsatz für wenige Nutzer beziehungsweise für ein zweites WC, das sich über der Rückebene befindet.

Darüber hinaus kann eine Hebeanlage für Abwasser verwendet werden, das frei von Fäkalien ist. Die zu entwässernden Vorrichtungen müssen im gleichen Raum platziert werden, in dem sich die Kleinhebeanlage befindet.

Bei Hebeanlagen muss übrigens eine regelmäßige Wartung erfolgen. Diese darf nur von einem Fachmann durchgeführt werden. Das ist gemäß DIN EN 12056-4 vorgeschrieben. Für ein Einfamilienhaus gilt, dass die Hebeanlage einmal jährlich gewartet werden muss. Die Kosten für die Wartung sind moderat. Es gibt in diesem Bereich auch Modelle, die als Kondensathebeanlage Kondensat befördern, wie wir im Test herausgefunden haben.

Kleinhebeanlagen von verschiedenen Herstellern

Wenn Sie auf der Suche nach einer passenden Kleinhebeanlage sind, können Sie diese von verschiedenen Herstellern kaufen. Angeboten werden sie von Setma, Aqualift oder Flow Conel. Ersatzteile für die Kleinhebeanlage für WC, Dusche und Abwasser gibt es ebenfalls, damit Sie Ihre reparieren lassen können. Der Preis für eine Hebeanlage liegt bei etwa 500 Euro. Je nach Hersteller kann er davon abweichen.

Lassen Sie die Druckleitung Ihrer Kleinhebeanlage regelmäßig reinigen, damit sie weiterhin gut funktioniert. Weitere Hersteller einer Mini Hebeanlage zur Förderung von Schmutzwasser sind Compli, KSB, ABS und Sanipack. Wenn Sie Ihre Hebeanlage nutzen, gehen Sie bitte immer nach der Bedienungsanleitung vor. Hersteller wie Wilo oder Wiltec verkaufen auch Pumpen für eine Kleinhebeanlage.

Die Pumpe wird natürlich mit in die Wartung einbezogen. Waschbecken mit integrierter Kleinhebeanlage funktionieren nach demselben Prinzip. Pumpt die Hebeanlage nicht mehr ab, sollten Sie einen Fachmann mit der Fehlersuche und Reparatur beauftragen. Möglich ist, dass sie verkalkt ist. Deshalb sollten Sie regelmäßig Entkalker einsetzen.

Die Anzahl der Hersteller ist groß. Auch ACO, Flow Box, Homa und Sanivite verkaufen Kleinhebeanlagen. Wenn Sie sich Modelle vor Ort anschauen möchten, können Sie das bei Obi tun. Mit einer solchen Anlage können Sie auch Tauwasser für Ihren Haushalt heben lassen oder sie für die Klima nutzen.

Toilettenpapier-Halterung Rolle

Eine Hebeanlage ist mit einer Box ausgestattet. Dort sind eine Pumpe oder ein Motor integriert. Beides dient dem Fördern von Abwasser oder Wasser. Das Abwasser fließt in ein Reservoir. Dort ist der Niveaukontaktgeber enthalten. Er prüft den Wasserstand in regelmäßigen Abständen. Sobald ein gewisser Stand erreicht ist, schaltet sich die Pumpe ein. Sie übernimmt die Arbeit und pumpt das Abwasser heraus.

Sie können Kleinhebeanlagen an Stellen nutzen, wo Abwasser nicht frei abfließen kann. Wie bereits erwähnt, ist das über der Rückebene. Das Abwasser wird darunter nach oben befördert oder es überwindet den Weg bis wieder eine Freischaltung erfolgt. So kann das Wasser später wieder zurück in den Kanal geleitet werden.

Falls Renovierungen oder Sanierungen anstehen, ist eine Kleinhebeanlage perfekt für die Nutzung geeignet und im Vergleich zu anderen Lösungen recht preiswert. Wenn Sie zusätzliche Räumlichkeiten im Keller oder auf dem Dachboden als Wohnraum einrichten möchten, ist es wichtig, die Entwässerung von Dusche, WC und anderen Einrichtungen mit einzuplanen. Die Kleinhebeanlage erlaubt es Ihnen, Ihre Vorstellungen nach Wunsch umsetzen können.

Was gibt es in Bezug auf die Sicherheit bei einer Hebeanlage zu beachten?

Achten Sie darauf, dass der Einsatz Ihrer Kleinhebeanlage korrekt erfolgt. Dann brauchen Sie sich keine Sorgen um die Sicherheit des Betriebes zu machen. Wichtig ist zudem, dass Sie Ihr WC nicht mit Essensresten oder anderen Dingen füllen, die dort nichts verloren haben. Es könnte zu Verstopfungen kommen, auch bei der Hebeanlage.

Es gibt ebenso Hersteller, die Kleinhebeanlagen im Inneren mit scharfen Messern ausstatten. Das heißt, sie zerkleinern den Inhalt zusätzlich. Das hat allerdings einen großen Nachteil, denn eine solche Anlage arbeitet sehr laut und wirkt sich mitunter störend aus. Hebeanlagen mit Alarmsteuerung sind praktisch, da Sie eine akustische Warnung ausgeben, wenn der Wasserstand innen zu hoch ist. Wie Sie wissen, können Sie Hebeanlagen auch für Waschmaschinen einsetzen, die im Keller aufgestellt werden. Vor allem in Regionen, wo es häufig zu Überschwemmungen durch Hochwasser kommen kann. Dann wird der Keller überflutet und die Geräte zerstört.

Das sollten Sie unbedingt vermeiden. Haben Sie sich schon gefragt, welche Hebeanlage sich speziell für Ihre Anforderungen eignet? Das kommt darauf an, welches Abwasser abgepumpt werden soll. Für Grauwasser, das durch Waschbecken, Waschmaschine oder Dusche entsteht, brauchen Sie eine andere Kleinhebeanlage als für Schwarzwasser, das durch das WC erzeugt wird. Hier sind Fäkalien enthalten. Sie benötigen daher eine andere Kleinhebeanlage, sodass keine Verstopfungen entstehen können.

YouTube Video zur Installation und Inbetriebnahme einer Hebeanlage

Im Video können Sie sich ansehen, wie eine Hebeanlage zu installieren ist und wie sie im Anschluss in Betrieb genommen wird. Wer sich damit jedoch nicht auskennt, sollte das lieber einem Experten überlassen, der sich mit dem Einbau von Hebeanlagen auskennt und weiß, wie er dabei vorgehen muss. Vom Prinzip her werden auch Hebeanlagen von Jung, Kessel und Sanibroy auf diese Weise eingebaut.

YouTube

Fazit zur Hebeanlage für WC, Waschmaschine und Dusche

Sie wissen nun, dass eine Kleinhebeanlage notwendig ist, wenn Sie Ihre Waschmaschine, WC oder Dusche im Keller installiert haben. Die Hebeanlagen werden von unterschiedlichen Herstellern wie Jung, Kessel oder Sanibroy angeboten, bei denen Sie auch Zubehör kaufen können, wenn es notwendig ist. Eine Kleinhebeanlage muss regelmäßig von einem Experten gewartet werden.

Die Wartung einer Hebeanlage, die in einem Einfamilienhaus eingebaut wurde, muss gemäß der Norm DIN EN 12056-4 einmal pro Jahr durchgeführt und von einem Fachmann übernommen werden. Das sorgt dafür, dass der Betrieb der Kleinhebeanlage reibungslos funktioniert und sie ihre Aufgabe zuverlässig übernehmen kann. Kleinhebeanlagen sind zu einem Preis von etwa 500 Euro erhältlich. Das ist im Vergleich zu anderen sanitären Installationen durchaus preisgünstig. Der Preis kann variieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü