Hebeanlage Pumpe defekt | Kondensatpumpe Störung verstopft

Eine Hebeanlage ist dazu da, das Abwasser aus dem Haus in das städtische Abwasserkanalsystem zu pumpen, wenn dieses höher liegt als der Abfluss am Haus selbst. Die Kondensatpumpe hingegen sitzt an der Heizung und hat ebenfalls die Aufgabe, das Kondensat aus der Heizanlage nicht in den Schornstein gelangen zu lassen, sondern ebenfalls in das Abwassersystem zu führen.

Diese Kondenswasserpumpe findet sich aber auch für ein besseres Klima im Raum in einer Klimaanlage oder einem Wäschetrockner. Doch was ist zu tun, wenn die Kondensatpumpe verstopft und defekt ist und die Hebeanlage aus diesem Grund nicht mehr richtig läuft.

Ursachen – wenn die Hebeanlage defekt ist

Es gibt verschiedene Ursachen für eine Störung und dass die Abwasserhebeanlage nicht mehr läuft. Eine der häufigsten Ursachen ist hierbei der Sensor oder der Schwimmerschalter, der den Abwasserpegel im Sammelbehälter misst. So sind die Druckschalter in älteren Modellen verbaut, die neuen hingegen arbeiten bereits mit den Sensoren.

In beiden Fällen ist es jedoch notwendig, den Sammelbehälter zu öffnen, um dem Problem auf den Grund zu gehen, damit das Schmutzwasser unter Umständen noch mit Fäkalien nicht zurück ins Bad oder die Badewanne drückt und hier einen Wasserschaden im Haushalt verursacht. Da es jedoch nicht einfach ist, diesen Behälter zu öffnen, sollten zuerst alle anderen Ursachen ausgeschlossen werden. Denn auch in der Verkabelung als auch in der Steuerung können Fehler vorliegen. Dies kann zum Beispiel nach einem Stromausfall der Fall sein und die Steuerung hat eine Störung, funktioniert nicht mehr richtig und ist defekt.

Moderne Küche Wohnung Waschbecken

Bevor dieser allerdings für die gründliche Reinigung geöffnet wird, müssen Sie die Anschlüsse lösen und die Anlage so vom Stromnetz nehmen. Zudem müssen Sie darauf achten, dass hierin noch befindliches Abwasser nach Außen gelangen wird. Eventuell müssen Sie trotz der Reinigung auch den Schwimmerschalter, die Rückschlagklappe oder eine defekte Druckleitung austauschen.

Die Hebeanlage pumpt zu oft

Wenn Sie mitbekommen, dass die Pumpe in der Hebeanlage zu oft an und aus geht, dann müssen Sie auch diesem Problem auf den Grund gehen. Denn dies kann zu Schäden an der Pumpe führen. Wird über einen der Anschlüsse ständig Abwasser eingeführt, dann kann dies zu einer vermehrten Tätigkeit der Pumpe führen, diese schaltet überhaupt nicht mehr ab.

Hierbei kann es sich um Wasser aus dem Hahn an einem Waschbecken oder der Dusche genauso handeln, wie um Abwasser aus der Toilette, der Waschmaschine aber auch der Kondensatpumpe der Heizungsanlage von Sanibroy, Laing, Sanipack oder Compli und Jung. Ist diese defekt oder verstopft, muss hier anderweitig vorgegangen werden, um den Fehler zu beheben.

Video – Wenn die Kondensatpumpe des Trockners verstopft ist

Nicht nur an der Heizungsanlage, auch an einem Trockner gibt es eine Kondensatpumpe. Diese soll helfen, das aus der Wäsche getrocknete Wasser aus dem Trockner heraus und ins Abwasser hineinzupumpen. Dies funktioniert ähnlich wie bei der Pumpe für das Kondenswasser einer Heizungsanlage. Ist diese verstopft, muss der Trockner geöffnet werden, um dem Problem auf den Grund zu gehen. Zudem kann hierdurch auch ein Defekt an der Hebepumpe entstehen, wie zum Beispiel, dass die Pumpe hier ständig arbeitet, weil durch die Verstopfung ständig ein wenig Wasser ins Abwasser läuft.

YouTube

Kondensatpumpe verstopft

Unerheblich, ob die Kondensatpumpe in einem Trockner oder einer Heizungsanlage von Vaillant, ksb, sfa oder Eckerle verbaut ist, sie hat den gleichen Grund. Das anfallende Kondens- und Tauwasser soll in das Abwasser geführt werden. Ist die Kondensatpumpe jedoch verstopft, kann es auch zu Problemen an der Hebeanlage kommen. Denn dadurch, dass das Wasser ständig in die Pumpe der Hebeanlage tröpfelt, wird diese ebenfalls automatisch dauernd anspringen und immer nur wenig Abwasser in das Kanalsystem heben.

Da es hier einen Zusammenhang gibt und die Pumpe weiter anspringt, wenn nicht die Ursache für die Störung gefunden wird, muss auch die Kondensatpumpe der einzelnen Geräte überprüft werden. Ist diese verstopft, muss sie gereinigt werden. Dazu wird das Gerät vom Stromnetz genommen und geöffnet. Die Pumpe muss für die gründliche Reinigung entnommen werden. Bei einem Trockner im Keller der zum Beispiel von Homa sein kann, haben sich mit großer Wahrscheinlichkeit Fusseln aus der Wäsche im Abfluss verfangen, durch die auch die Kondensatpumpe verstopft.

Bei einer Heizungsanlage liegt die Verstopfung in der Regel daran, dass es sich beim gesammelten Kondenswasser um Bestände aus dem verwendeten Heizöl handelt. Dieses lagert neben dem Wasser auch immer ein wenig Öl mit ab, was sich mit der Zeit in der Pumpe und im Kessel festsetzen und diese verstopfen kann. Für die Reinigung der Kondensatpumpe der Heizungsanlage sollte daher immer ein Heizungstechniker hinzugezogen werden, der das passende Equipment besitzt, mit dem die Rückstände vollständig entfernt werden können.

Fazit

Nicht immer liegt es nur an der Hebeanlage, wenn diese aufgrund einer Störung nicht mehr richtig funktioniert. Denn liegt das Problem darin, dass die Pumpe ständig wieder anläuft, dann gibt es einen Zusammenhang mit einer eventuell im Haus befindlichen Kondensatpumpe. Diese kann zum Beispiel in einem Trockner oder der Heizungsanlage verbaut sein, um das sich hier bildende Kondenswasser über den Abfluss ins Abwasser abzuleiten.

Dann kommt es unweigerlich mit der Hebeanlage in Berührung. Ist die Kondensatpumpe jedoch verstopft, kann es zu einem stetigen Tröpfeln kommen und die Pumpe der Hebeanlage bekommt immer wieder ein wenig Abwasser zugeführt und arbeitet daher durch. Damit die Pumpe in der Abwasserhebeanlage hierdurch jedoch keinen Schaden nimmt, muss das Problem an der Kondensatpumpe behoben werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü