Kondensatpumpe Vergleich | Kondenswasserpumpe Heizung Klima

Die Kondensatpumpe ist dafür zuständig, Wasser aufzufangen. Sie wird bei verschiedenen Vorgängen eingesetzt, um Flüssigkeiten zu sammeln, die sie in einen Behälter führt. Danach wird diese in wiederkehrenden Abständen zu einem Abwasseranschluss geleitet. Die Kondensatpumpe ist Teil der Klimaanlage oder der Heizung. Angeboten wird sie auch als Mini-Kondenswasserpumpe, zum Beispiel von Hersteller Eckerle oder Aspen.

Hersteller der Kondenswasserpumpe im Überblick

Wer das Klima an heißen Tagen in der Wohnung etwas regulieren möchte, kann eine Kondensatpumpe verwenden, damit die Klimaanlage funktioniert. Es gibt verschiedene Hersteller, die diese Geräte in ihrem Sortiment führen. Zu diesen zählen neben den genannten auch Laing, Sauermann, Wilo oder Conel.

Wenn Sie selbst noch keine Kondenswasserpumpe eingebaut haben, kann diese ein Fachmann für Sie anschließen. BTK und Vaillant sind weitere Hersteller für diese Pumpen und bieten außerdem Zubehör und Ersatzteile an, wenn die Pumpe einen Defekt aufweist. Generell arbeiten Kondensatpumpen leise und können auch bei Badewanne, Trockner und Waschmaschine eingesetzt werden.

Wenn Sie Ihre neue Mini-Kondenswasserpumpe handhaben, gehen Sie bitte nach den Anweisungen der Bedienungsanleitung vor. Eckerle gibt hier genaue Daten vor. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Kondensatpumpe in der Klimaanlage oder der Heizung eingebaut wird. Sie können hierfür auch die Aqua Flow Pumpe verwenden.

Hochwertige Mini-Kondensatpumpe für die Heizung oder Klima kaufen

Wenn Sie auf der Suche nach einer Kondenswasserpumpe für Ihre Klimaanlage oder Ihre Heizung sind, können Sie sich auch für ein Modell von Little Giant, Jung oder die Silent+ von Mini Orange entscheiden. Im Bereich Mini Kondenswasserpumpe für Heizung und Klima bieten auch Sanicondens und Grundfos Pumpen in bester und langlebiger Qualität an.

Wenn Sie die Kondenswasserpumpe regelmäßig reinigen, sorgen Sie dafür, dass sie problemlos läuft und ihre Arbeit verrichtet. Sie können übrigens Ihre Kondensatpumpe für die Klimaanlage oder Brennwert-Heizung durch eine Tauchwasserpumpe mit Rückschlagventil austauschen, beispielsweise von SFA, Lue oder Viessmann.

Statten Sie Ihr Klimagerät mit einer hochwertigen Kondensatpumpe aus, damit es seine Aufgabe garantiert erfüllen kann. Verwenden Sie dazu das Modell Drainlift oder Alternativen von Bosch, Buderus und Owara. Die Sanicondens Pro oder Split sind in einem Test ebenfalls positiv aufgefallen. Wenn Sie eine Kondenswasserpumpe für Ihr WC im Bad nutzen möchten, sollten Sie darauf achten, dass diese für das Heben von Schmutzwasser beziehungsweise Fäkalien geeignet ist.

Ansonsten ist die Tauwasserpumpe für die Toilette respektive den gesamten Haushalt unbrauchbar und nicht für den Transport von Tauwasser oder Kondensat geeignet. Weitere Modelle sind die Mini-Blue oder Pumpen von Lowara.

Heizung Klima Touchpanel

Die Kondensatpumpe sammelt Wasser von verschiedenen Geräten oder Installationen. Sie fängt die Flüssigkeit in einer Box auf und führt sie permanent zum Abwasseranschluss.

Sie kann nicht nur bei einer Klimaanlage, sondern auch bei einer Heizung verwendet werden. Wann das notwendig ist und wie der Aufbau einer Pumpe gestaltet ist, erklären wir noch, damit Sie besser einschätzen können, welche Kondenswasserpumpe geeignet ist.

Informationen über die Kondenswasserpumpe für die Heizung

Heiztechnik lässt sich auf unterschiedliche Weise realisieren. Dabei gehört die Heizung mit Brennwert zu den populärsten Alternativen. Speziell wenn Sie mit Öl oder Gas heizen möchten. Solche Varianten kühlen die Rauchgase deutlich herunter, die beim Verbrennen auftreten. Dabei kondensiert der Wasserdampf und setzt Wärme frei.

Das Kondensat, das im Schornstein und im Kessel ist, kann durch den Abfluss abgeführt werden. Falls die Distanz zu weit ist, kann eine Kondensatpumpe genutzt werden. Das Wasser wird in eine Box geführt und danach zum nächstmöglichen Anschluss und dann ins Abwasser gepumpt.

Wie ist eine Kondenswasserpumpe aufgebaut?

Damit eine Kondensatpumpe einwandfrei funktioniert, sollte sie aus bestimmten Materialien gefertigt sein. Ansonsten kann das stark saure Kondensat, das sich in der Öl- oder Gasheizung befindet, die Kondenswasserpumpe beschädigen und unbrauchbar machen. Daher müssen alle Elemente der Kondenswasserpumpe aus Kunststoffen und Edelstählen beschaffen sein, die dafür geeignet sind.

Eine Kondensatpumpe besteht aus einer Fördereinrichtung, einem Auffangbehälter und einem Rücklaufventil. Im Behälter sammelt sich die gesamte Flüssigkeit, wenn die Heizung läuft. Die Pumpe ist für den erforderlichen Antrieb notwendig.

Durch sie wird das Wasser gefördert, sobald ein gewisser Pegel erreicht ist. Sie arbeitet mit einem Druckschlauch, der die Flüssigkeit zum Abfluss führt. Das Rücklaufventil ist dafür verantwortlich, dass die Flüssigkeit bei Beschädigungen nicht ausströmen kann.

Manchmal ist bei der Kondensatpumpe ein Ausgleich notwendig

Das Kondensat der Heizung ist, wie erwähnt, sehr sauer. Das kann Defekte im Abwassernetz verursachen. Insbesondere wenn das Abwasser nicht genügt, um das Kondensat zu strecken. Deshalb müssen Sie laut Gesetz eine Neutralisationsvorrichtung verwenden, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind.

Angebracht wird sie vorne an der Kondenswasserpumpe. Sie lässt den pH-Wert des Wassers ansteigen. Hierfür sorgen Granulate aus Marmor, Kalk, Dolomit oder Magnesiumoxid. Wird die Heizung mit Öl oder Gas betrieben, ist das aber meistens nicht notwendig, solange der Leistungsbereich nicht höher als 200 Kilowatt ist.

Rücklaufventil schützt die Kondensatpumpe

Die Kondensatpumpe schützt durch das Rücklaufventil vor einem Flüssigkeitsstau. Ein Rückstau ist möglich, wenn Hochwasser oder Verstopfungen in den Rohren vorhanden sind. Das Wasser läuft zurück ins Haus. Um das zu verhindern, wird das Kondensat über eine Rückstauebene gehoben. Dabei handelt es sich um die höchste Stelle, den der Pegel erreichen kann. Meist ist das die Straße.

Kondensatpumpe für die Klimaanlage einsetzen

Es gibt die Kondensatpumpe auch für die Klimaanlage. Auch dort führt sie die Flüssigkeit ab. Diese bildet sich, wenn die warme Luft am Wärmetauscher abgekühlt wird.

Anders als die Flüssigkeit bei der Heizung ist das Wasser der Klimaanlage allerdings sauber. Daher ist es deutlich weniger aggressiv und muss nicht so anspruchsvolle Aufgaben erfüllen.

YouTube Video zur Kondenswasserpumpe

Das Video zeigt, wie eine Kondenswasserpumpe für die Heizung gewechselt wird. Es ist praktisch für Sie, wenn diese defekt ist und die Heizung im Winter nicht mehr funktioniert. Dann müssen Sie keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen, bis Sie einen Installateur erreicht haben, sondern können die Pumpe, zum Beispiel von Eckerle, eigenständig austauschen.

YouTube

Fazit zur Kondenswasserpumpe für die Heizung oder die Klima

Wir haben im Test unterschiedliche Kondenswasserpumpen geprüft, die von verschiedenen Herstellern stammen und erklärt, wozu diese eingesetzt werden können. Der Ersatz einer Kondensatpumpe für Klima und Heizung ist durch eine Tauchwasserpumpe möglich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü