Gartenteich entfernen / umfunktionieren | Teich auffüllen

Wenn der heimische Gartenteich schon die besten Jahre hinter sich hat und etwas Neues entstehen soll, stellt sich die Frage, wie man das Ganze am besten umfunktionieren kann. Soll ein neuer Teich gebaut werden oder die zusätzliche Fläche völlig anders genutzt werden.

Zusätzlich stellt sich die Frage, was man von einem Handwerker machen lassen sollten und wo Sie bedenkenlos selbst Hand anlegen können. Hierbei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle.

Einer dieser Faktoren wäre, was Sie aus Ihrem ausgedienten Teich machen wollen. Womit man den alten Gartenteich am besten entfernen kann, wie sich das Abbauen der Teichpumpe gestaltet und welche Kosten auf Sie zukommen erfahren Sie im nachfolgenden Text.

Teich Teichwasser Garten Wasserlilien

Damit ein Teich gehegt und gepflegt ist, erfordert dies Arbeit die nicht zu unterschätzen ist.

Häufig bleibt nur wenig Zeit im stressigen Alltag dafür, so dass viele mit dem Gedanken spielen, den Gartenteich zu entfernen und ihn komplett umzufunktionieren. Das hört sich im ersten Moment recht einfach an, doch sollten dabei einige Dinge beachtet werden, zumal es einige Teichbewohner gibt, die dort ihr Winterquartier aufgeschlagen haben.

Den Gartenteich entfernen

Zuallererst müssen Sie den alten Teich fachgerecht entsorgen bevor Sie diesen gegebenenfalls neu auffüllen, dabei gilt es einige wichtige Aspekte zu beachten. Entfernen Sie zuerst alle Filteranlagen und die Gartenteichpumpe. Anschließend müssen alle Bewohner des Teichs aus dem Wasser geholt werden. Achten Sie penibel darauf, dass sich nur noch Wasser und Pflanzen im Teich befinden.

Mit einer handelsüblichen Schmutzwasserpumpe saugen Sie anschließend das Wasser aus dem Gartenteich heraus. Dieses Wasser können Sie beispielsweise zum Bewässern Ihrer Gartenpflanzen weiternutzen. Ist der Boden des Teichs mit einer Folie ausgekleidet, können Sie diese einstechen, damit das restliche Wasser ins Erdreich absinken kann.

Abschließend entfernen Sie alle restlichen Pflanzen und entsorgen diese am besten im Gartenkompost. Den Teichschlamm saugen Sie mit einem Schlammsauger ab. Alternativ dazu, können Sie diesen einige Tage lang trocknen lassen. Teichbecken oder Teichfolie können Sie meistens ohne zusätzliche Kosten im örtlichen Wertstoffhof abgeben.

Teich entfernen im Video

Im folgenden YouTube Video können Sie sehen, wie das Absaugen vom Teichwasser und Entfernen der Fische und Lebewesen aussehen kann. Es sollte jedoch beachtet werden, dass der Urheber des Videos, seinen Teich lediglich zum Reinigen absaugt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Auffüllen des Teichbeckens

Nachdem der alte Teich nun vollständig entsorgt wurde, steht der nächste Arbeitsschritt an. Das Loch im Boden muss mit geeignetem Material befüllt werden, um die neue Fläche im Garten wieder nutzbar zu machen. Im Tiefwasserbereich füllen Sie daher etwas Kies hinein.

Danach folgt eine Schicht Gartenerde, bevor abschließend die oberste Schicht von ca. 30 cm dicke mit Muttererde befüllt wird. Um ein Absacken der Grube zu verhindern, sollten die Schichten alle 30 cm verdichtet werden. Nun haben Sie die freie Wahl, in welcher Form Sie die neugewonnene Fläche Umfunktionieren möchten. Entweder legen Sie einen schönen Gemüsegarten an, bepflanzen die Fläche mit Gras und weitern damit Ihren Garten oder Sie lassen sich eine schöne Terrassenfläche bauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü