Ideen für den Gartenteich | Tipps für die Teichgestaltung

Wenn Sie sich entschlossen haben, in Ihrem Garten einen Teich anzulegen, dann wünschen Sie sich viele Ideen und Tipps, wie Sie den Gartenteich dekorativ gestalten können. Auch ein in die Jahre gekommener Gartenteich kann eine Überholung gut gebrauchen. Wie die Teichgestaltung aussehen könnte, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Passende Pflanzen wählen

Wenn Sie Pflanzen für Ihre Teichgestaltung wählen, dann müssen Sie auf Wassertiefe und Standort achten. Denn nicht jede Pflanze darf im Wasser stehen. Daher müssen Sie die verschiedenen Zonen beachten. Zum einen gibt es die Uferzone, die als mäßig trocken gilt. Hier können Sie Pflanzen einsetzen, die nicht so viel Wasser benötigen. Stauden und Gräser sind hier bei Teichbesitzern gefragt.

Die nächste Zone der Ufergestaltung ist die Feuchtzone, die Wassertiefe beträgt hier bis 10 Zentimeter. Hier werden Pflanzen eingesetzt, die mit Staunässe gut zurecht kommen. So gehört zum Beispiel die Sumpfdotterblume dazu. Viele weitere Ideen zur Teichgestaltung kommen Ihnen sicherlich, wenn Sie zum Einkaufen ins Gartencenter fahren.

Als nächstes komm bei der Gartenteichumrandung die Sumpfzone, in der das Wasser zwischen 10 und 30 Zentimeter tief steht, hier ist das Hechtkraut hervorragend geeignet. In der nächsten Zone, der Tiefwasserzone mit 40 bis 60 Zentimeter Wassertiefe und in der Schwimmpflanzenzone, die ab 60 Zentimeter Tiefe so bezeichnet wird, können nur noch echte Teichpflanzen eingesetzt werden, wie die Seerose.

Wenn Sie Ihren Gartenteich neu aufbereiten, dann sollten Sie für das Pflanzen die Monate zwischen April und August wählen, damit die Pflanzen vor dem kommenden Winter noch gut anwachsen können. Daher sollten Sie darauf achten, für die Teichgestaltung und das Umgestalten immer mehrjährige, winterharte Pflanzen zu wählen.

Gartenteich anlegen von Anfang bis Ende – Video

In dem Video wird anhand der Bilder erklärt, wie ein 12 qm³ kleiner Teich entsteht. Hierbei können Sie sehen, wie Sie von Anfang bis Ende Teiche anlegen können, die viele Jahre in den Gärten Bestand haben. Natürlich ist es auch wichtig, den Teichrand optisch schön zu gestalten und hier mit Steinen, Wasserpflanzen, Gräsern, einem Wasserlauf und ähnlichen Tippsund Ideen zu arbeiten.

Der Teichrand gilt hierbei gleichzeitig aber auch als Wassersperre. Hier geht es zum Video, in dem Sie Schritt für Schritt sehen, dass auch Kinder Spaß an einem solchen Teich und Teichufer haben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einen dekorativen Teichrand gestalten

Bereits beim Teichbau können Sie eine besandete Steinfolie mit Kies einplanen. Haben Sie dieses verpasst oder wollen einen eigenen alten bestehenden Teich und die Teichgestaltung umbauen, dann gibt es verschiedene andere Beispiele und Möglichkeiten, den Teichrand dekorativ zu gestalten.

Denn die schwarzen Folienränder, die hier am Rand herausschauen, sollten Sie möglichst so gut es geht kaschieren. Hierzu bieten sich schöne große Steine an, die Sie entweder fertig kaufen oder auf dem Spaziergang in der Natur selbst zusammen suchen. Auch kleine Kiesel sind eine wunderbare Gestaltung für den Rand.

Die Bepflanzung am Teichufer können Sie in hierfür extra im Handel erhältlichen Pflanztaschen einsetzen. Diese Taschen sind aus Kokos oder Holz und überdecken die Ränder der Gartenteiche gut. Zudem wird den Pflanzen auch an einem steilen Rand ein sicherer Halt geboten.

Mit Teichpumpe Algen vorbeugen

Wasser hat die Eigenschaft, dass sich Algen bilden. Um der Bildung vorzubeugen, da diese auch das Wasser verschlechtern können, eignen sich Wasserfilter, die mit einer Gartenteichpumpe in die Teiche eingesetzt werden. Bei der Bepflanzung des Teichs sollte darauf geachtet werden, dass diese den Algen vorbeugt. Hier sind Sauerstoffpflanzen wie Grünes Pfennigkraut oder Hornkraut hilfreich.

Dennoch kann es zu grünen Belägen auf dem Wasser kommen. In einem solchen Fall sollten Sie schnell handeln, und die Algen abfischen. Gerade auch in einem Fischteich ist es wichtig, dass der Teichboden nicht verschlammt, da den Tieren ansonsten mit der Zeit der Sauerstoff im Wasser genommen wird.

Hornkraut Stein Teich Ufer

Unter anderem ist Hornkraut eine beliebte Pflanze um sie am Teich einzusetzen.

Wasserspiele, Wasserfall, Bachlauf und Co.

Damit der Gartenteich noch mehr zum attraktiven Hingucker im Garten wird, darf natürlich auch Deko nicht fehlen. Hier gibt es viele Ideen und Tipps. Schön sind Wasserfall, Bachlauf oder auch ein Wasserspiel wie ein Springbrunnen in der Mitte des Teichs. Alle diese Deko-Elemente haben zudem den Vorteil, dass das Wasser im Teich gleichzeitig auch gereinigt und mit neuem Sauerstoff versehen wird.

Denn es ist ratsam, eine Pumpe mit Filter anzuschließen, mit der das Teichwasser zum Wasserfall, Bachanfang oder zum Wasserspiel gepumpt wird und hierbei durch den Filter läuft. So ist es in letzter Zeit auch modern geworden, nicht nur mit Natursteinelementen zu arbeiten, sondern vermehrt Elemente einzusetzen, die gar nicht aus der Natur kommen. Wasserfälle laufen so nicht durch übereinander gestapelte Steine sondern plätschern aus einer Eisen- oder Aluminiumkonstruktion heraus. Auch die Springbrunnen und Wasserspiele in der Mitte können aus Edelstahl gebaut sein.

Wenn Sie eigene Ideen oder Tipps aus dem Internet umsetzen möchten, dann können Sie auch viele Deko-Elemente durchaus selber bauen oder basteln und der Teichumgebung sowie dem Teichzulauf Ihre ganz persönliche Note geben. Auf diese Weise können Sie sogar einen ganzen Wassergarten gestalten, über den Sie Brücken laufen lassen können. Viele Tipps hierzu gibt es auch im Internet und Gartenzeitschriften.

Einen Sitzplatz neben dem Teich gestalten

Schön ist auch ein Sitzplatz, den Sie direkt neben dem Teich mit Springbrunnen oder direkt neben dem Wasserfall gestaltenkönnen. Durch das leise Plätschern des Wassers bekommen Sie hier eine ganz besondere Ruheoase. Wenn Sie keinen Platz im Garten haben, können Sie auch einen Miniteich neben dem Sitzplatz anlegen. Auch viele Tiere werden Ihnen das zusätzliche Wasser danken.

Standortwahl wichtig für das richtige gelingen

Gerade, wenn ein Teich neu angelegt wird, ist hier die korrekte Standortwahl wichtig. Denn liegt der Teich in der prallen Sonne, kommt es zu einer vermehrten Algenbildung. Dennoch bevorzugen viele Wasser- und Sumpfpflanzen einen sonnigen Platz.

So ist ein heller, halbschattiger Platz gut geeignet, für die Teichanlage. Allerdings sollten auch schattenspendende Bäume weiter entfernt stehen, denn durch den Laubfall im Herbst kann sich im Teich schnell Faulschlamm am Grund bilden. Hierbei sollte auch auf die Windrichtung geachtet werden, die hier hauptsächlich herrscht. Zudem sollten Sie bei der Standortwahl auch immer bedenken, dass ein Teich umso natürlicher im Garten wirkt, je tiefer der Punkt hier ist, an dem er angelegt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü