Hebeanlage läuft immer wieder an | Kondensatpumpe defekt

Wenn die Hebeanlage nicht mehr funktioniert, kann es sich um einen Defekt der Kondensatpumpe handeln. Die Störung zeigt sich zum Beispiel, wenn sie immer wieder läuft und pumpt. Sie könnte verstopft sein. Um das zu überprüfen, sollten Sie lieber einen Fachmann beauftragen. Vor allem, wenn Sie sich mit dem Aufbau einer Hebeanlage nicht auskennen. Dieser erkennt den Defekt der Kondensatpumpe und kann die Ursache beheben.

Wenn die Pumpe ständig schaltet

Es gibt viele Hersteller, die Hebeanlagen anbieten, zum Beispiel Jung oder Sanibroy. Diese werden eingesetzt, um das Schmutzwasser der Heizung, Toilette, Waschmaschine oder Badewanne im Haushalt zuverlässig in das Abwassernetz befördert werden. Normalerweise läuft eine Kondenswasserpumpe zuverlässig. Läuft sie jedoch nicht mehr, kann ein Defekt verantwortlich sein.

Die Störung zeigt sich daran, dass die Hebeanlage ständig pumpt. Oder die Kondensatpumpe läuft sogar über. Wer sich damit nicht auskennt, sollte einen Experten rufen, der dem Problem der defekten Hebeanlage auf den Grund geht. Prüfen Sie auch, ob Ihre Versicherung bei einem Wasserschaden zahlt, wenn es bereits zu spät ist.

Es gibt selbstverständlich noch weitere Hersteller für Hebeanlagen als die genannten. Zu ihnen gehören Laing, Sanipack oder Compli. Eine komplett defekte Kondensatpumpe, die dauernd läuft und automatisch anspringt, muss eventuell durch eine neue ersetzt werden.

Gründe für den Defekt einer Hebeanlage

Geht die Kondensatpumpe nicht mehr und sie läuft immer weiter, können die Druckleitung oder der Druckschalter beschädigt sein. Leider kann es sich um einen komplexen Defekt der Hebepumpe handeln. Wenn Sie es sich nicht zutrauen, sie selber zu reparieren, können Sie den Kundendienst damit beauftragen, um Schlimmeres zu vermeiden.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihre Pumpe von den Marken Homa oder Eckerle sind. Sobald sie ohne Unterbrechung immer weiter läuft, müssen Sie das Gerät überprüfen lassen. Normalerweise wird eine Hebeanlage im Keller installiert. Dort soll sie das Wasser der Klimaanlage oder anderen Installationen auf ein gewisses Niveau heben, damit es abtransportiert werden kann.

Bei einer Störung kann es dazu kommen, dass die Pumpen überlaufen. Das verhindert meist eine Rückschlagklappe, mit der die Hebeanlage ausgestattet ist. Hochwertige Kondensatpumpen können Sie auch bei Kessel, KSB, SFA oder Vaillant kaufen. Springt sie immer wieder an, ist das ein Zeichen dafür, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Eine Hebeanlage wird dazu genutzt, um Fäkalien im Schmutzwasser abzutransportieren, die von der Toilette im Bad ausgehen können. Es gibt auch Modelle die Tauwasser oder Kondensat fördern, beispielsweise bei einer Klima-Anlage.

Ventilator Pumpe alt

Schauen Sie sich das Innenleben der Kondensatpumpe an, genauer gesagt den Sammelbehälter. Eventuell sind die Sensoren verschmutzt und müssen gereinigt werden. Stattdessen kann der Schwimmerschalter schmutzig sein, der das Ein- oder Ausschalten des Geräts realisieren soll. Er misst den Wasserpegel in der Hebeanlage und schaltet sie ein oder aus, wenn ein bestimmter Stand erreicht ist.

Auch hier kann das Reinigen des Schalters die Lösung sein, um die Pumpe wieder zum Laufen bringen zu können. Ist er defekt, muss er ausgetauscht werden. Ein weiteres Problem können verrostete Anschlüsse sein, die sich in der Verdrahtung befinden. Dann ist eine Weiterleitung von Signalen zum Abschalten nicht mehr möglich. Kabelbrüche können ebenfalls für eine Störung sorgen.

Große Kondensatpumpen verfügen über ebenso große Pumpen, die mit einem Schaltschutz ausgestattet sind. Dieser ist für das Ein- oder Ausschalten verantwortlich. Dabei tritt ein mechanischer Vorgang in Kraft, der das gewährleistet. Kommt es dort zu Verschmutzungen, kann das zu Störungen führen. Die Pumpe geht immer wieder an. Das kommt jedoch wesentlich seltener vor. Realistischer ist es, dass der Schaltschutz nicht richtig funktioniert und die Anlage schaltet sich erst gar nicht ein.

Was Sie noch machen können, wenn Hebeanlagen nicht mehr richtig funktionieren

Sind Sie ratlos, können Sie die komplette Anlage überprüfen oder untersuchen lassen, damit sie wieder funktioniert. Für Fehler kann außerdem die Steuerung sorgen, sodass ein Defekt vermutet wird. Sobald die Pumpe nicht mehr ausgeht und selbst dann weiterläuft, wenn es zu einer Stromunterbrechung kommt, ist es besser, den Kundendienst mit der Behebung der Störung zu beauftragen.

Wenn es sich um die Elektronik der Hebeanlage handelt, sollten Sie selbst nicht tätig werden. Das kann nicht nur gefährlich sein, sondern auch dafür sorgen, dass die Hebeanlage zusätzlich beschädigt wird. Falls noch Garantie besteht, kann diese erlöschen, wenn Sie selbst für den Defekt verantwortlich sind.

Unterschiedliche Anlässe für eine Kondensatpumpe, die ständig pumpt

Je nach Alter und Art Ihrer Hebeanlage kann es also unterschiedliche Gründe für den Defekt geben. Aktuelle Hebeanlagen sind mit einer Steuerung ausgestattet, die das Pumpen der Hebeanlage beeinflussen. Dort sind zwei Sensoren enthalten, die am Behälter angebracht sind. Sie messen den Pegel und zeigen ihn an.

Die Steuerung kann den Defekt also verursachen, das ist allerdings meist unwahrscheinlich. In der Regel ist es so, dass die Sensoren im Behälter verschmutzt sind.

Video: Sanipro Hebeanlage richtig warten

Im Video sehen Sie, wie eine Hebeanlage installiert, bedient und gewartet wird. Sie erhalten dort erste Informationen zur Handhabung einer solchen Pumpe. Danach können Sie sich richten, wenn Sie bei einem Defekt selbst nachschauen möchten, woran es liegt, dass die Kondensatpumpe permanent läuft. Bei Unsicherheiten beauftragen Sie besser eine Fachwerkstatt mit dieser Aufgabe.

YouTube

Fazit zum Defekt bei einer Kondensatpumpe

Es kann verschiedene Ursachen haben, warum eine Hebeanlage nicht mehr richtig funktioniert und ständig läuft. Diese gilt es herauszufinden. Möglicherweise reinigen Sie zunächst das Innenleben der Pumpe und schauen dann, ob die Störung behoben wurde. Falls sie immer noch nicht wieder richtig läuft, ist es besser, Sie überlassen die Reparatur einem Experten, der erstens den Fehler schneller findet und zweitens weiß, was zu tun.

Hin und wieder ist es notwendig, ein defektes Element der Hebeanlage auszutauschen, damit sie wieder ihre Arbeit aufnehmen kann. Ersatzteile bieten die meisten Hersteller an. Sie können diese zum Beispiel bei Jung, Sanibroy oder Kessel auswählen und kaufen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü