Wasserpumpe selber bauen (Anleitung) | Elektrische Mini Pumpe

Pumpen gibt es in unterschiedlichsten Farben und Formen, z. B. eine Pumpe, die mit Benzin arbeitet. Sie werden für verschiedene Arbeitsbereiche wie z. B. für den Transport von Öl, Heizöl oder Diesel benötigt und sind nach dem Prinzip der Verdrängung konstruiert.

Ihr Aufbau ist oftmals derart einfach, dass es Ihnen auch als Laie keine großen Probleme bereiten wird, eine Absaugpumpe ohne Fachkenntnisse selbst anzufertigen. Wie dies gelingen kann, wollen wir Ihnen hier am Beispiel einer Transferpumpe illustrieren, die mit Wasser arbeitet.

 

Wasserpumpen selber zusammenbauen – was brauche ich?

Eine einfache Wasserpumpe von Hand selber zu bauen, hört sich komplizierter an, als es ist. Wenn Sie eine Zeit lang im Internet recherchieren, werden Sie zügig die eine oder andere Anleitung für den Bau einer solchen Pumpe finden.

Die zu benutzenden Materialien variieren je nach Konstruktionswunsch. Für eine semi-professionelle Pumpe werden kleine bzw. den Wünschen entsprechend große PVC-Rohre benötigt oder eine Reihe anderer Materialien, die sich zusätzlich dahingehend unterscheiden, ob Sie eine elektrische oder eine mechanische bzw. manuell zu bedienende Pumpe bauen wollen.

Für eine Mini-Pumpe, die elektrisch laufen soll, benötigen Sie zusätzlich zu den Rohren z. B. einen kleinen Elektromotor, eine Schere bzw. ein Messer und außerdem weitere Materialien wie einen Lötkolben bzw. eine Klebepistole.

Unverzichtbar sind – je nach Länge des Pumpensystems – gegebenenfalls auch Gummidichtungsringe und Blindstopfen, um die Konstruktion abzudichten.

Frosch schwimmt in Teich

Im Gegensatz zur Konstruktion einer Getriebeölpumpe bzw. einer Benzin-Kraftstoffpumpe lässt sich eine elektrische Mini-Pumpe bzw. eine manuelle Handpumpe einfacher konstruieren.

Da das Motoröl einer Ölpumpe deutlich zähflüssiger ist, müssen insbesondere die Dichtungseigenschaften der Rohre deutlich höher sein. Für die Konstruktion einer Wasserpumpe müssen Sie zur Verfügung stehende Materialien lediglich wie folgt bearbeiten:

Nehmen Sie eine Plastikkapsel (z. B. die Hälfte einer Überraschungseikapsel) und bohren Sie mit einem Lötkolben ein Loch in die Mitte. Ein großes Rohr bzw. ein kleines Rohr wird im Stile einer Filzstiftummantelung als Gehäuse der Pumpe verwendet.

An der Seite der Plastikkapsel wird nun ein weiteres Loch gelötet, in das das Rohr eingeführt und z. B. mit einem Heißkleber verklebt wird. Jetzt wird der später mit Strom versorgte elektrische Motor mit einer Plastikrahmung umspannt und fungiert als Antriebswelle.

In einen zweiten Plastikdeckel wird nun der Elektromotor eingesetzt und verklebt. Der Motor wird nun in einem letzten Schritt mit dem selbst gebauten Zylinder (der Plastikkapsel mit dem Rohr) verklebt. Nun ist die eigens angefertigte Wasserpumpe fertig.

Wasserpumpen selber bauen – eine Anleitung im Video

Eine Wasserpumpe selber zu entwerfen und zu realisieren ist eine einfache Sache. Im Gegensatz zur Förderung von Solar- und Windenergie, die per Windrad aufgefangen wird, ist die Förderung von Wasser vergleichsweise simpel.

Welche Materialien Sie für eine Wasserpumpenkonstruktion benötigen und wie Sie eine starke Pumpe effizient zusammenbauen können, zeigen Ihnen u. a. Videos auf Youtube.

Beiträge wie das Video „(TUTORIAL) WASSERPUMPE MIT HAUSMATERIALIEN SELBER BAUEN“ sind für ein derartiges Vorhaben sinnvoll.

YouTube

Pumpen selber konstruieren – das kann jeder!

Wer sich im Modellbau auskennt (z. B. selber schon einmal Räder zum Auffangen von Wind gebaut hat), bzw. mit dem hydraulischen Widder vertraut ist, für den ist die Herstellung einer heimischen Wasserpumpe kein Problem.

Haben Sie die richtigen Materialien zusammen und folgen Sie einer klaren Anleitung bei der Herstellung einer manuellen bzw. elektrisch laufenden Mini-Pumpe, ist der Aufbau eines solchen Gerätes ohne Schwierigkeiten möglich.

Widmen Sie sich diesem Projekt mit Leidenschaft, werden Sie sich hinterher über ein effektives neues Utensil für Ihren Haushalt freuen können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü