Schachtabdeckung & Zisternendeckel selber bauen (Tipps)

Falls Sie im heimischen Garten einen Brunnen- bzw. Revisionsschacht Ihr Eigen nennen und dieser keinen Schachtdeckel besitzt, sind Sie in einer gefährlichen Lage. Offene Schächte können ein Risiko für Leib und Leben sein, weshalb es ratsam ist, sie mit einem selbstgefertigten Deckel (z. B. aus Holz bzw. Kunststoff) abzudichten. Wie Sie einen solchen Schachtdeckel selber herstellen, dies erläutert Ihnen folgender Artikel.

Ein Schachtdeckel – was ist das?

Eine klassische Schachtabdeckung besteht aus Beton bzw. Eisen und kommt oftmals im Straßenverkehr zum Einsatz. Schachtdeckel können sowohl mit wie ohne Belüftungsschlitze konstruiert werden und wiegen im Durchschnitt ca. 60 bis 70 Kilogramm.

Viele Schachtdeckel dienen in der Stadt dem Verschluss von Kanalschächten, die in die örtliche Kanalisation münden. Auf dem eigenen Grundstück dienen sie u. a. dem Verschluss von Zugängen zur Kanalisation sowie schützen die Verrieselungsanlage bzw. die Klärgrube des Gartens.

Schachtdeckel dienen der Sicherheit im Straßenverkehr und verhindern, dass Menschen auf den Straßen in die Schächte treten und sich verletzen. Zugleich dienen sie als Knotenpunkte, mit deren Hilfe Sie Zugang zur Kanalisation erhalten.

Abdeckungen in eckig und rund

Ehe Sie sich daran machen, Ihren Schachtdeckel auf dem betreffenden Schacht zu installieren, sollten Sie Überlegungen hinsichtlich der Form und des Materials anstellen. Benötigen Sie Ihren Deckel in eckiger bzw. runder Form? Ist Ihnen eine Abdeckung aus Kunststoff lieber oder soll es eine Schachtabdeckung aus Edelstahl sein? Benötigen Sie die Abdeckung für einen Regenwasserschacht bzw. um die Mechanik vom Pool im Garten zu schützen?

Die Bauart legt das Material fest, das Sie berücksichtigen müssen. In jedem Fall sollten Sie neben dem Grundbaustoff (Holz bzw. Kunststoff) entsprechendes Befestigungsmaterial wie Scharniere bereitlegen und das nötige Material für eine Rahmenkonstruktion zur Verfügung haben. Die Scharniere werden an den Rändern des Schachthalses befestigt, an denen die spätere Deckelkonstruktion Halt finden soll.

Eine Abdeckung aus Holz konstruieren

Wollen Sie einen Schachtdeckel bzw. einen Zisternendeckel aus Holz bauen, benötigen Sie die Holzbalken, aus denen Sie den Deckel konstruieren wollen. Die Balken sollten stabil und langlebig sein und könnten z. B. aus harten Gehölzen bzw. zurechtgeschnittenen Terrassendielen bestehen.

Diese sollten in zwei unabhängigen Flügeln angebracht werden, um einerseits die Belastung beim Öffnen der Schachtabdeckung zu verringern und andererseits das auf dem Konstrukt lastende Gewicht optimal verteilen zu können.

Wollen Sie eine Holzabdeckung in runder Form bauen, ist prinzipiell auch eine zentral anliegende Öffnungsvorrichtung möglich. Wollen Sie Ihren Schacht u. a. für den Pool nutzen, lässt sich zusätzlich eine Öffnung für den Skimmerkorb einbauen.

Schacht Öffnung Abdeckung

Eine Schachtabdeckung aus Kunststoff bauen

Falls Sie eine Abdeckung aus Kunststoff einer Holz-Variante vorziehen, sollten Sie Hartschaumplatten bzw. andere Kunststoffe verwenden. Diese besitzen eine hervorragende Isolierfähigkeit und ermöglichen es Ihnen, Ihre Schachtabdeckung zugleich stabil wie langlebig zu entwerfen.

Kunststoffabdeckungen besitzen in Bezug auf ihre Handhabung weitere Vorteile. Weil sie ca. 1/7 des Gewichts einer Betonabdeckung wiegen, sind sie leichter anzuheben bzw. auf den Schacht zu setzen.

Gleichzeitig ist eine Schachtabdeckung aus Kunststoff nicht dermaßen anfällig gegenüber Witterungs- und Korrosionsschäden, was bewirkt, dass ein solches Abdeckmaterial weniger schnell ersetzt werden muss als Holz.

Gegenüber der Variante aus Holz ist ein Kunststoffmodell jedoch wesentlich schwieriger selber herzustellen, weil industriell genutztes Material (z. B. Polypropylen) im Einzelhandel bzw. in Baumärkten selten zu bekommen ist.

Aus genanntem Grund ist eine Schachtabdeckung aus Holz oftmals die bessere Alternative, falls Sie selbst eine Abdeckung für Ihren Schacht bauen wollen.

Schachtabdeckungen selber bauen – ein Video

Wie Sie einen funktionierenden Zisternendeckel selber konstruieren, erfahren Sie u. a. in informationsreichen Videos aus YouTube. Beiträge wie “STABIFLEX BASIC Schachtabdeckung Einbaufilm” zeigen Ihnen, wie die Profis einen Schachtdeckel einbauen und auf welche speziellen Handgriffe Sie bei der Installation achten müssen.

Orientieren Sie sich an den entsprechenden Hinweisen, sollte ein fachgerechter Einbau eines solchen Deckels aus Holz bzw. Kunststoff kein größeres Problem darstellen.

YouTube

Einen Zisternendeckel richtig konstruieren

Egal, ob Sie für Ihren Schacht einen Deckel aus Holz, Kunststoff bzw. Edelstahl verwenden wollen – die richtigen Materialien und die korrekte Vorgehensweise sind wichtig, damit die Umsetzung gelingt. Deswegen sollten Sie darauf achten, die Konstruktionen handhabbar und unkompliziert zu bauen. Dies kann verhindern, dass Sie Ihre selbstentworfene Abdeckung zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen müssen.

Ein effektiver Zisternendeckel sorgt nicht nur für ein höheres Maß an Sicherheit im Garten, wo Ihre Kinder spielen und Sie selber sich frei bewegen. Er sorgt zusätzlich dafür, dass Sie z. B. Ihren Pool effizienter nutzen können. Sollten Sie bislang keinen Schachtdeckel für Ihren Brunnen bzw. Ihre Zisterne besitzen, ist die Anfertigung eines entsprechenden Schutzes in jedem Fall eine Überlegung wert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü