Kraftstoffpumpe wechseln (Kosten) | Benzinpumpe tauschen Auto

Wenn Ihre Kraftstoffpumpe nicht mehr funktioniert, kann auch Ihr Pkw nicht mehr fahren. Egal, ob es sich dabei um einen Opel, Golf, BMW, Audi oder Ford handelt. Sie müssen Sie wechseln. Dabei spielen vermutlich auch die Kosten für Sie eine wichtige Rolle, die dabei auf Sie zukommen.

Zwar ist die Lebensdauer einer Ölpumpe so konzipiert, dass sie dauerhaft ihre Arbeit verrichtet, dennoch kann es zu einem Defekt kommen. Dann müssen Sie sie bei Opel und Golf TDI austauschen. Wir verraten, welche Kosten auf Sie zukommen.

Können Kraftstoffpumpe beziehungsweise Ölpumpe verschleißen?

Eigentlich können Kraftstoffpumpe respektive Ölpumpe nicht verschleißen. Sie werden so konzipiert, dass sie erst dann entsorgt werden müssen, wenn auch der Pkw nicht mehr fahrtüchtig ist. Das ist bei allen Autos gleich, ob Opel Corsa, Golf, Passat oder Astra. Deshalb müssen Sie eine Ölpumpe nicht regelmäßig tauschen, was natürlich Kosten einspart.

Trotzdem kann es zu Defekten an der Kraftstoffpumpe kommen. Das hat allerdings nichts mit Verschleiß zu tun, sondern hat andere Ursachen. Ist das Tauschen der Ölpumpe erforderlich, hat das in der Regel andere Gründe.

Fehlerquellen an der Kraftstoffpumpe erkennen

Kommt es zu einem plötzlichen Ausfall der Dieselpumpe oder Benzinpumpe, ist das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit. Das ist klar, denn der Pkw wird nicht mehr mit Benzin versorgt, eine Zündung ist nicht mehr möglich. Solche Situationen sind allerdings selten, jedoch möglich.

Wenn es so ist, ist ein größerer defekt vorhanden und Sie müssen die Kraftstoffpumpe tauschen oder sie in einer Werkstatt wechseln lassen, damit Sie Ihren Mercedes, Focus oder Polo weiterhin nutzen können. Manchmal entsteht der Defekt aber auch sehr langsam. Das zeigt sich dann an anderen Symptomen. Die Kraftstoffpumpe versagt nur schleichend den Dienst.

Der Kraftstoffverbrauch kann zum Beispiel stetig steigen. Aber auch die Leistung von Mondeo, Renault, Zafira, Vectra oder ein Fahrzeug anderer Klasse lässt dauerhaft nach. Ebenfalls möglich sind Drehzahlschwankungen. Das zeigt sich am Ruckeln des Pkw. Oder er springt kaum noch an. Leistungsschwankungen können auftreten oder beim Beschleunigen kommt es zu intensiveren Reaktionen des Motors.

Das alles kann auf einen beginnenden Defekt der Kraftstoffpumpe hinweisen, sodass das Tauschen notwendig ist. Es gibt noch weitere Gründe, die einen Defekt der Benzinpumpe ankündigen können. Falls mehrere der genannten Symptome auftreten, können Sie jedoch davon ausgehen, dass bald das Wechseln erforderlich ist.

Zeigt sich das an Ihrem Lupo, Peugeot, Fiat, Volvo, Insignia oder Smart, können Sie davon ausgehen, dass bald neue Kosten auf Sie zukommen.

Audi Interior Auto

Selbiges gilt natürlich auch für Ihre Getriebeölpumpe und Pumpen, mit denen Wasser, Heizöl, Motoröl oder anderes Öl gefördert werden. Sie besitzen handwerkliches Geschick und verfügen über eine Hebebühne sowie über das erforderliche Werkzeug, können Sie die Benzinpumpe selber wechseln.

Bei einer mechanischen Benzinpumpe ist das einfach, denn sie befindet sich am Motor. Funktioniert die Pumpe elektrisch, wird es schon schwieriger, da sie sich meist im Tank befindet. Fehlt Ihnen jedoch die Erfahrung in diesem Bereich, sollten Sie das Tauschen in einer Werkstatt durchführen lassen. Das liegt daran, dass Sie mit Strom und Treibstoff in Kontakt kommen, was gewisse Gefahren birgt.

Konnten Sie noch keine Erfahrung sammeln, überlassen Sie das Wechseln bitte den Experten in der Werkstatt. Stihl ist übrigens ein Anbieter im Bereich hochwertige Transferpumpe, sowohl für manuell, also per Hand betriebene als auch für elektrisch betriebene Modelle.

Anleitung zum Wechseln einer Absaugpumpe

Zunächst befördern Sie den Pkw auf Ihre Hebebühne. Dann schauen Sie sich Sicherung, Relais, Anschlüsse und Motorsteuerung an. Sie können auch für einen Defekt verantwortlich sein und die Benzinpumpe beeinträchtigen. Defekte Kabel müssen lediglich ausgetauscht werden, nicht das komplette Gerät. Dann suchen Sie die Kraftstoffpumpe.

Falls sie sich im Tank befindet, kann es schwierig sein, sie zu tauschen. Dann klemmen Sie die Batterie des Pkw ab, ehe Sie mit dem Wechseln beginnen. Im Anschluss entfernen Sie die gesamten Leitungen der Benzinpumpe. Sie müssen verschlossen werden, damit nichts hinauslaufen kann.

Das gilt für die Benzin-, Strom- und Steuerleitungen. Jetzt ist das Demontieren der Benzinpumpe erforderlich, ebenso die Reinigung der Pumpe. Danach können Sie die neue Kraftstoffpumpe einsetzen und einbauen. Am Ende überprüfen Sie, ob alle Anschlüsse dicht sind. Dann können Sie Ihr Fahrzeug wieder nutzen.

Kraftstoffpumpe tauschen – worauf müssen Sie achten?

Wenn Sie keine Erfahrung damit haben, eine Benzinpumpe auszutauschen, ist das sehr kompliziert und mitunter für Sie nicht möglich. Da Sie mit Kraftstoff in Berührung kommen, müssen Sie sich vor den Dämpfen schützen. Bedecken Sie Nase, Mund und schützen Sie Ihre Augen.

Offenes Feuer hat beim Wechseln der Benzinpumpe nichts in Ihrer Werkstatt zu suchen. Rauchen ist also strengstens verboten. Es sollte sich zur Sicherheit ein Feuerlöscher in Ihrer Nähe befinden.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Die Preise für eine Benzinpumpe können sich deutlich unterscheiden. Das hängt von Ihrem Fahrzeugmodell und dem Hersteller ab. Rechnen Sie mit Kosten von 100 bis 400 Euro für eine Kraftstoffpumpe. Führen Sie das Wechseln selber durch, entstehen keine weiteren Kosten, das Tauschen in einer Werkstatt ist mit zusätzlichen Kosten verbunden. Die Preise hierfür variieren ebenfalls von Fahrzeug zu Fahrzeug.

Das heißt für die Arbeiten der Werkstatt werden mit Pumpe etwa 350 bis 600 Euro fällig. Diese Kosten können Sie reduzieren, wenn Sie selbst die Benzinpumpe kaufen und der Werkstatt zur Verfügung stellen. Viele Ersatzteile, die in Werkstätten angeboten werden, sind nämlich deutlich zu teuer.

YouTube Video mit Anleitung zum Tauschen Einer Kraftstoffpumpe

Hier im Video erhalten Sie nochmals eine bewegte Anleitung zum Wechseln der Benzinpumpe. Damit fällt es Ihnen vermutlich noch leichter, das Tauschen selbst auszuführen. Bedenken Sie aber, dass die Fahrzeuge sich je nach Marke und Modell voneinander unterscheiden können.

YouTube

Benzinpumpe selber tauschen – ja oder nein?

Es gibt Gründe, die dafür und Gründe, die dagegen sprechen, Ihre Benzinpumpe selbst auszutauschen. Wenn Sie bereits Erfahrung darin haben, können Sie das durchaus selbst vornehmen und Kosten einsparen.

Kennen Sie sich jedoch nicht mit dem Thema aus, ist es besser, Sie beauftragen eine Werkstatt mit dieser Aufgabe. Das ist in jedem Fall sicherer. Kosten können Sie immer noch einsparen, indem Sie die neue Kraftstoffpumpe selbst kaufen und zum Tauschen mitbringen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü