Regenwasser von Carport ableiten (Anleitung) | Wohin leiten?

Der Carport ist für viele Autofahrer eine kostengünstige Alternative zur Garage. Auch in einem solchen Unterstand wird das Auto vor Regen, Schnee oder herunterfallendem Laub geschützt und bleibt so länger ansehnlich und sauber.

Oft vergessen Autofahrer allerdings schnell, dass zu viel Regen, Schnee oder Laub auch für den Carport selbst schädlich sein kann. Wie und wohin Sie vor allem Niederschlag effektiv vom Carport ableiten können, dies wollen wir Ihnen in diesem Beitrag näher erläutern.

Niederschlagswasser auf dem Carport – na und?

Es könnte zunächst die berechtigte Frage aufkommen, warum es sinnvoll sein soll, sich ein eigenes Entwässerungssystem für den Carport zu überlegen. Ein derartiges Konstrukt ist allerdings wichtig, da vor allem die Volumenlast einer großen Menge auf dem Carport befindlichen Regenwassers oft unterschätzt wird, was zu ernsthaften Schäden an der Carportdecke oder sogar zum Zusammenbruch des Carports führen kann, da die Tragebalken der Konstruktion nur für ein bestimmtes Höchstgewicht ausgelegt sind.

Regen und Schnee können aus diesem Grund, sollten Sie nicht abgeleitet werden, sowohl für Ihr Auto als auch für Sie selbst sehr gefährlich sein.

Regenrinne Niederschlag Regen Wasser

Sie können das Regenwasser vom Carport mit einer Regenrinne ableiten.

Regenwasser vom Carport ableiten – einige Bemerkungen

Regenwasser von einer Überdachung abzuleiten, ist ohne großen Aufwand möglich. Wichtig ist vorab daran zu denken, dass Sie gesetzlich dazu verpflichtet sind, anfallendes Regenwasser auf dem eigenen Grundstück versickern oder verrieseln zu lassen.

Eine Ableitung auf öffentliche Plätze (wie etwa Straßen) ist nämlich grundsätzlich unzulässig. Sollte Ihr Carport über eine Dachneigung verfügen bzw. ein Satteldach besitzen, kann schon eine eigens seitlich daran befestigte Regenrinne, dessen Ablauf in eine Regentonne oder eine Zisterne endet, ein bequemer Weg sein, um das anfallende Regenwasser auf dem Carportdach effektiv ableiten zu können und es für den eigenen Garten sinnvoll zu nutzen.

Eine Alternative bietet – je nach Wölbungsgrad des Autounterstandes – auch ein dezentraler Abfluss, in den das Wasser hineinlaufen und durch eine Verrieselungsanlage dem Boden zugeführt werden kann. Dieser sogenannte Dachgulli, der wahlweise aus Stahl, PVC oder Aluminium gebaut ist, bietet optimale Ablaufmöglichkeiten für Regenwasser, das sich auf Flachdach-Konstruktionen sammelt. Neben der Ableitung von Regenwasser auf dem Carportdach sollten Sie auch bedenken, dass bei Nässe auch das untergestellte Auto selbst ebenfalls Wasserlachen bilden kann.

Eine Kiesaufschüttung oder sogenannte Rasengittersteine können hierfür die richtige Lösung sein, um den eigenen Unterstand nicht nur vor Feuchtigkeit von oben, sondern auch von unten zu schützen.

Niederschlagswasser ableiten und versickern lassen – Beispiele im Video

Regenwasser zielgerichtet abfließen zu lassen und für die Gartenpflege nutzbar zu machen, erfordert einiges an handwerklichem Geschick. Um zu wissen, wohin Sie Regenrinnen oder Dachgullis auf Ihrem Carportdach platzieren, können Sie sich u. a. Youtube-Videos ansehen.

Ein Beispiel, welches sich allerdings auf die Installation einer vergleichbaren Entwässerungsanlage auf einem normalen Dach bezieht, ist das Video „RHEINZINK-Dachentwässerung, Montage des Komplettsystems von der Dachrinne bis zum Fallrohr“, das die einzelnen Prozesse einer Installation Schritt für Schritt und professionell darstellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wohin mit dem Regenwasser? – ein Fazit

Regenwasser von einem Carport in den eigenen Garten bzw. auf das eigene Grundstück abzuleiten, ist kein Hexenwerk. Wenn Sie sich professionell vorbereiten, die richtigen Materialien für die Montage zusammenstellen und gewissenhaft vorgehen, können Sie sich strukturiert ein gut funktionierendes Entwässerungssystem für den Carport installieren, mit dessen Hilfe Sie einerseits die Sicherheit und Standhaftigkeit Ihres Dachs garantieren können und andererseits dafür sorgen können, dass das herabfallende Regenwasser sinnvoll für Ihren Garten genutzt werden kann.

Menü