Filteranlage für Pool | Filterpumpe & Kartuschenfilterpumpe

Wenn Sie im Garten einen Pool aufgebaut haben, dann kann es je nach Größe sehr teuer werden, wenn Sie diesen ständig mit frischem Wasser befüllen müssen und ohne Filteranlage betreiben. In einem solchen Fall lohnt die Anschaffung einer Poolpumpe. Hier empfiehlt sich besonders eine Filteranlage mit einer Kartuschenfilterpumpe.

So wird das Wasser von der Oberfläche regelmäßig aufgesaugt, durch einen Filter geführt und zurück in den Pool gepumpt. Zudem können Sie über die Filterpumpe auch Chemikalien wie Chlor zur Reinigung des Poolwassers zuführen. Im Folgenden wurden einmal drei Produkte aus dem Bereich Filterpumpe näher unter die Lupe genommen.

Deuba Sandfilteranlage & Poolfilter
Die Deuba Sandfilteranlage ist eine leistungsstarke Filteranlage, die zudem mit umfangreichem Zubehör geliefert wird. Durch das Top-Mount-4-Wege Ventil ist zudem eine einfache und fehlerfreie Handhabung garantiert. Denn mit diesem Ventil können Sie den Filter nicht nur entlüften sondern er wird durch ein Rückspülen auch gereinigt. Durch das Nachspülen wird der Quarzsand in dieser Sandfilteranlage verdichtet und nochmals gereinigt. Stellen Sie das Ventil auf Filtern des Beckens handelt es sich hierbei um den Normalbetrieb der Filterpumpe und für den Winter kann die Pumpe ebenfalls im Freien am und im Pool bleiben und erhält hier eine spezielle Position des Ventils. Durch die sehr hohe Förderleistung von 10200 l/h bleibt so Ihr Pool jederzeit sauber.

Letzte Aktualisierung am 23.10.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Steinbach Speed Clean Comfort 50 Sandfilteranlage
Die Sandfilteranlage Speed Clean Comfort 50 besitzt eine Umwälzleistung von 6,6 m³/h. Durch das 7-Wege-Ventil kann die Filteranlage jederzeit so eingestellt werden, wie sie benötigt wird. Die Pumpe, die mit einem Vorfilter ausgestattet ist, kann bei einer Wassertemperatur bis zu 35° Celsius eingesetzt werden, was für einen Pool schon eine sehr ausreichende Temperatur darstellt. Die benötigte Menge von Quarzsand liegt bei einem Pool mit einem Fassungsvermögen von 33.000 Litern bei 15 kg. Die Sandfilteranlage von Steinbach ist mit einer integrierten Zeitschaltuhr versehen, welche Sie je nach Bedarf einstellen können.

Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Intex Krystal Clear Cartridge Filterpumpe
Die Intex Krystal Clear Catridge Filterpumpe die es auch als Modell 604g gibt, ist eine Pumpe für den kleineren Pool. Denn die Fördermenge liegt hier bei lediglich 3.778 l/h. Die Filteranlage ist für eine Wassertemperatur von bis zu 35° Celsius geeignet und wurde für alle handelsüblichen Aufstellpools konzipiert, die einen Schlauchanschluss besitzen. Die Krystal Clear arbeitet mit einer Filterkartusche, die in die Pumpe eingehängt wird und ohne Quarzsand auskommt. In der Kartusche sind meist Filterballs enthalten. Diese sollen energiesparender sein. Alle Schläuche und Befestigungen, die für den Einsatz dieser Filterpumpe benötigt werden, sind im Lieferumfang bereits enthalten. Benötigen Sie weitere Ersatzteile, können Sie diese im Baumarkt wie Hornbach kaufen. Auf Amazon gibt es aber durchaus auch die ein oder andere Filterpumpe gebraucht zu kaufen

Letzte Aktualisierung am 23.10.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Die drei vorgestellten Sandfilteranlagen im Vergleich

Bei den hier im Artikel vorgestellten Poolpumpen handelt es sich um Sandfilteranlagen sowie wie eine Kartuschenfilterpumpe. Letztere ist deutlich günstiger, aber auch weniger leistungsstark als die beiden anderen Produkte. So besitzt die Deuba Sandfilteranlage eine hohe Förderleistung, ist gegenüber der zweiten Sandfilteranlage von Steinbach, die eine ähnliche Leistung erbringt aber dennoch noch etwas günstiger.

Die hier vorgestellte Kartuschenfilterpumpe von Intex ist jedoch nur für kleine Aufstellpools geeignet und sowohl in der Leistung die schwächste als auch im Preis die günstigste. So können Sie die beiden ersten Pumpen, die Sie auch bei Hornbach erhalten für Ihre große, eingebaute Poolanlage nutzen, die weitaus kleinere Kartuschenfilterpumpe jedoch nur für den kleineren Aufstellpool, der in der Regel auch im Winter wieder abgebaut wird. Die Produkte sind jedoch alle für den Hausgebrauch geeignet und nicht für ein öffentliches Schwimmbad.

So schließen Sie eine Sandfilteranlage selber an – Anleitung im Video gut erklärt

Wenn Sie sich für eine Sandfilteranlage als Pumpe für Ihren Pool entschieden haben, dann können Sie diese auch ganz leicht selbst anschließen. Als erstes müssen Sie hierzu natürlich den Pool aufstellen. Dieser besitzt in der Regel einen Anschluss für die Anlage.

Die Pumpe wird neben dem Pool aufgestellt und die Leitungen verlaufen hier ebenso oberirdisch. Vor der Ingebrauchnahme muss der Quarzsand eingefüllt werden.

Wie Sie Die Sandfilterpumpe idealerweise aufbauen, erfahren Sie in der Bedienungsanleitung im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Vorteile einer Poolpumpe im kurzen Überblick

Als erstes stellt sich bei der Wahl der Poolpumpe die Frage, ob hier eine Kartuschenfilterpumpe oder doch besser eine Sandfilterpumpe gewählt werden sollte. Denn bei beiden gibt es Vorteile, die Sie nicht von der Hand weisen können. So sind die Kartuschenfilterpumpen vor allem für die kleineren Aufstellpools oder einem Pool in einem Innenbereich geeignet.

Große Umwelteinflüsse und externer Dreck im Außenbereich sind durch eine Sandfilterpumpe, bei der der Filter mit Quarzsandgefüllt wird, jedoch auf jeden Fall besser zu entfernen. Die Poolpumpen, ob von Intex oder auch von bestway sowie benötigte Ersatzteile sind auch alle bei Bauhaus, im Hagebaumarkt oder Obi erhältlich.

Ein weiterer Vorteil der Poolpumpen ist, dass Sie diese alle selber bauen und anschließen können und diese so für den Hausgebrauch absolut geeignet sind. Bei größeren Pools mit einer größeren Kapazität der Filteranlage können Sie diese auch ständig laufen lassen.

Folgende Nachteile bei Filteranlagen sind bekannt

Wenn Sie einen Pool im Garten bauen, dann ist es wichtig, die passende Pumpe hierzu zu wählen. Denn die Effektivität der verschiedenen Pumpe, wie zum Beispiel Sandfilterpumpe oder auch Kartuschenfilterpumpe ist vor allem abhängig von der Menge des Poolwassers, welches gereinigt werden soll. So sind die Filteranlagen mit einer Kartusche, wie sie zum Beispiel von Intex angeboten werden, in der Regel für kleine Aufstellpools geeignet, die im Winter meist wieder abgebaut werden.

Die größeren Filteranlagen, die eine höhere Pumpleistung besitzen und mit Quarzsand für die Reinigung des durchlaufenden Wassers gefüllt werden, können auch im Winter den Pool regelmäßig reinigen. Hierzu wird das Ventil auf den Wintermodus gestellt.

Auch wenn eine Filterpumpe genutzt wird, so wird dennoch im Wasser auch Chlor benötigt. Dieses erhalten Sie ebenfalls bei Obi, Bauhaus oder im Hagebaumarkt. Die vorgestellten Pumpen benötigen einen Elektroanschluss und laufennicht auf Solar oder 12V Batterien.

Damit Sie sauberes Wasser in Ihrem Pool vorfinden, sollte Sie eine Kartuschenfilterpumpe zur Reinigung regelmäßig verwenden.

Fazit: Je nach Poolgröße die richtige Filteranlage wählen

Je nachdem, wie groß Ihr Pool ist, benötigen Sie auch eine entsprechende Filterpumpe. Hier ist zu unterscheiden zwischen einer Sandfilterpumpe sowie einer Kartuschenfilterpumpe. So wird für die Sandfilterpumpe zusätzlich Quarzsand benötigt, der hier in einer bestimmten Menge eingefüllt werden muss.

Die Kartuschenfilterpumpe kommt ohne Sand auch und es wird nur der Kartuschenfilter eingesetzt und regelmäßig ausgetauscht. Durch den Sand ist die Reinigung jedoch effektiver und das Wasser wird sauberer. Zudem ist die Kartuschenfilterpumpe nicht in der Lage, so große Mengen Wasser zu filtern, wie dies bei der Sandfilterpumpe der Fall ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü