Sumpfpumpe Vergleich | Sumpfpumpen für Keller & Abwasser

Unverhofft kommt oft: Ein Hausbesitzer benötigt eine Sumpfpumpe manchmal schneller, als ihm lieb ist. Ein überschwemmter Keller, ein Siemens Geschirrspüler, der ausgelaufen ist oder eine Abwassergrube, die ausgepumpt werden muss – in solchen Fällen ist der Einsatz einer Schmutzwasserpumpe unumgänglich.

Jeder der drei Pumpen, die hier vorgestellt wird, kann zum Abpumpen von sauberem, aber auch verschmutztem Wasser beispielsweise aus einem Sumpf eingesetzt werden.

Angebot
Schmutzwasserpumpe GC-DP 7835 vom Hersteller Einhell
Diese Sumpfpumpe hat einen 780 Watt Motor und kann bis zu 15700 Liter pro Stunde abpumpen. Die eingebaute Dichtung ist für den Dauereinsatz des Geräts geeignet. Im Wasser enthaltener Schlamm und Fremdkörper bis zu einer Größe von 35mm beeinträchtigen die Leistung der Sumpfpumpe nicht. Damit ist der Einsatz für das Leerpumpen von einem Pumpensumpf denkbar. Der stufenlose Schwimmschalter ermöglicht ein automatisches Ein- und Ausschalten der Pumpe. Die mögliche Förderhöhe beträgt 8 Meter und die Pumpe kann bis zu 7 Meter ins Wasser eingetaucht werden.

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Entwässerungspumpe SP 6 Flat Inox von Kärcher
Diese Schmutzwasserpumpe hat einen 550 Watt Motor, kann bis zu 14000 Liter pro Stunde abpumpen. Im Wasser enthaltene Partikel können bis zu einer Grösse von 5mm abgepumpt werden. Bei grösseren Fremdkörpern sollte der mitgelieferte Edelstahlvorfilter benutzt werden. Es hat eine Funktion, mit der eingestellt werden kann, dass die Tauchpumpe bei Wasserkontakt automatisch startet. Der Wasserstand muss dabei mindestens 7mm betragen. Da das Wasser bis auf 1mm Restwasser abgepumpt wird, muss man den Raum nachträglich nicht reinigen, um allfälliges Restwasser zu entfernen. Die mögliche Förderhöhe beträgt 9 Meter und die Tauchpumpe kann bis maximal 7 Meter ins Wasser eingetaucht werden.

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Güde 94630 Schmutzwassertauchpumpe GS4002P mit Schwimmerschalter
Diese Sumpfpumpe hat einen 400 Watt Motor und kann bis zu 7500 Liter pro Stunde abpumpen. Da auch Wasser mit Partikeln bis zu 35mm abgepumpt werden kann, ist es damit auch möglich, einen überschwemmten Keller oder einen Pumpensumpf zu leeren. Das Gerät ist leicht zu transportieren und kann flexibel eingesetzt werden. Das Wasser wird bis auf 85mm abgesaugt. Das Gehäuse besteht aus schlagfestem Kunststoff. Diese Förderhöhe des Gerätes beträgt 5 Meter und die Sumpfpumpe kann bis zu 5 Meter ins Wasser eingetaucht werden.

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

 

Welche Sumpfpumpen eignen sich für wen?

Alle drei Sumpfpumpen eignen sich gut, um Pools auszupumpen oder Wasser aus einem Brunnen zu fördern. Doch wenn es darum geht, Abwasser mit größeren Partikeln abzupumpen oder einen Pumpensumpf leer zu pumpen, eignen sich die Sumpfpumpen von Einhell und Güder. Bei der Schmutzwasserpumpe von Kärcher werden die Partikel herausgefiltert und somit nicht abgepumpt. So muss man nach Gebrauch den Filter reinigen und von Hand leeren.

Sumpf SchmutzwasserAuch preislich gibt es Unterschiede. Die Sumpfpumpen bewegen sich zwischen 25 und 150 Euro, wobei jene von Kärcher die teuerste ist. Jene von Güde ist hat den schwächsten Motor, ist aber auch die günstigste. Die Sumpfpumpe von Einhell ist etwa doppelt so teuer wie jene von Güde, pumpt aber auch mehr als doppelt so schnell.

Vor dem Kaufen sollte sich der künftige Eigentümer der Sumpfpumpe überlegen, wofür diese möglicherweise eingesetzt werden wird: Nur um einen Pool auszupumpen, einen Keller von Abwasser oder Grundwasser zu reinigen, die wegen einer defekten Spülmaschine überflutete Küche leer zu pumpen oder einen Pumpensumpf reinigen? Eine automatische Steuerung haben alle drei Sumpfpumpen.

Vorstellung und Demonstration der Pumpe von Kärcher

Im Video wird die oben vorgestellte Sumpfpumpe von Kärcher (SP 6 Flat Inox) wird in diesem Video kurz vorgestellt: Erst kurz die Funktionen und danach ist zu sehen, dass die Pumpe bis auf 1 mm Restwasser das ganze Wasser aus einem Keller abpumpt. War es kein Abwasser, muss man den Keller danach nicht einmal mehr reinigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile von Sumpfpumpen

Mit Sumpfpumpen kann auch Abwasser abgepumpt oder ein Pumpensumpf leer gepumpt werden, bei zwei der vorgestellten Modelle sogar mit Partikeln bis zu einer Größe von 35mm. Somit kann sowohl ein überschwemmter Keller, als auch ein Pumpensumpf vom Abwasser befreit werden. Nebenbei kann man auch ein Pool leeren und reinigen und Wasser aus einem Brunnen befördern.

Natürlich muss bedacht werden, dass nicht aller Schlamm und Schmutz einfach abgepumpt und auf dem Grundstück verteilt werden kann. Teilweise muss man den Schlamm von einer spezialisierten Firma fachgerecht entsorgen lassen. Wie tief das Wasser sein kann und wie weit es hochgepumpt werden kann, hängt von der Förderhöhe ab.

Betriebskosten fallen bei diesen Pumpen kaum an, außer der Stromkosten für den Betrieb und nach einiger Zeit eine Dichtung, Abdeckung oder ähnliches ersetzen. Diese kann aber einfach beim jeweiligen Lieferanten der Sumpfpumpen bestellt werden. Regelmässiges Reinigen verlängert die Lebensdauer. Für diese Sumpfpumpen muss man nichts bauen, sie können einfach hingetragen und sofort eingesetzt werden.

Nachteile einer eigenen Sumpfpumpe

Wird die Sumpfpumpe eingesetzt, um Abwasser aus einem Keller oder einem Pumpensumpf zu transportieren oder einen Teich zu reinigen, sind zwar die Kosten um einiges tiefer als wenn eine externe Firma für diese Arbeiten engagiert wird. Doch wer es selber macht, muss allenfalls trotzdem eine externe Firma engagieren, um den Schlamm als Sondermüll zu entsorgen. Zudem entfällt bei einer Firma, die für einen alles abpumpt, die Mühe, die Schmutzwasserpumpe nach dem Gebrauch zu reinigen. Gerade bei Arbeiten, die regelmässig anfallen oder die gut geplant werden können, kann gut eine externe Unternehmung beauftragt werden. Benötigt man hingegen eine Pumpe im Notfall, kann es sehr wohl zu Terminschwierigkeiten kommen.

Fazit: Keller überschwemmt: Glück hat, wer eine Pumpe besitzt

Die vorgestellten Pumpen sind vielseitig einsetzbar. Vor dem Kauf muss lediglich entschieden werden, wie schnell die Pumpe das Wasser absaugen soll, wie viel Geld man auslegen will und ob das abzupumpende Wasser auch Schmutzpartikel enthalten wird oder nicht. Egal, ob es darum geht, eine Baugrube, einen Keller oder den Pumpensumpf, den man hat einbauen müssen, auszupumpen oder Abwasser abzupumpen: Als Hausbesitzer ist es von Vorteil, wenn im Notfall eine Sumpfpumpe zur Hand ist. Die Pumpen werden in das Wasser oder Abwasser eingetaucht, saugen alles ab und befördern das Abwasser weg.

Auch einen Teich, der stinkt oder einen Pool kann man mit Sumpfpumpen reinigen. Danach die Reinigung der Pumpe nicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü