Teichpflege im Winter, Herbst & Frühjahr | Teich pflegen

Beim Pflegen Ihres Teiches, ist es sinnvoll hin und wieder auf Teichpflegemittel zurückzugreifen, zum Beispiel von emiko oder Grandiol, aber das ist nicht immer notwendig.

Bei der Teichpflege ist es besonders wichtig, den Teich richtig zu überwintern. Dabei sollte man schon im Herbst Vorbereitungen treffen, den Teich im Winter schlafen zu legen und im Frühjahr sollte man ihn nur behutsam wieder wecken und sich dann um die Pflege des Teiches kümmern, gegebenenfalls unter Einsatz von Teichpflegemitteln. Ein Plan dafür ist unten zu finden.

Pflege im Herbst: Teich von Laub befreien

Gerade wenn die ersten Blätter im September fallen, sollten Sie Ihren Teich pflegen und Laub regelmäßig entfernen. Noch bis in den November hinein sollten Sie darauf achten, dass kein Blatt auf den Grund sinkt. Auch Pflanzenreste sollten im Herbstentfernt werden, um Algen-Bewuchs im nächsten Jahr vorzubeugen.

Das ist vor allem beim Pflegen von einem Fischteich zu beachten. Mit einem Laubschutznetz können Sie sich die Arbeit vereinfachen.

Gartenteichpumpe, Teichfilter und andere Technik entfernen

Teichpumpen, Filter und Ähnliches vertragen in der Regel keine Minusgrade. Deshalb sollten Sie alle technischen Geräte aus Ihrem Teich entfernen, bevor der erste Frost kommt. Bei dieser Gelegenheit empfiehlt es sich, die Geräte zu reinigen. Dafür gibt es bei vielen Herstellern geeignete Reinigungsmittel. Um ein austrocknen der Dichtungen zu verhindern, sollten Sie die Teichpumpe in einem Eimer mit Wasser lagern.

Als Alternative: Teichheizung anbringen

Sollten Sie Ihren Teich im Winter mit einer Teichheizung erwärmen wollen, ist diese ebenfalls bereits im Herbst anzubringen. So können die Fische sich auf die Temperatur langsam einstellen können. Wenn Sie einen Teichheizung verwenden, können Sie, wenn Sie möchten, Filter und Pumpe in Betrieb lassen. Allerdings sollten Sie diese trotzdem im Herbst oder nach dem Winter reinigen.

Fische nicht mehr füttern oder Futter umstellen

Beim Pflegen des Teiches spielen auch die Fische eine große Rolle. Da Fische ihren Stoffwechsel bei niedrigeren Temperaturen verändern, sollten Sie langsam das Füttern einstellen oder auf leichteres Futter umstellen. Die Fische können das normale Futter nicht mehr wie im Sommer verdauen.

Pflege im Winter: Winterruhe der Fische beachten

Bei niedrigen Temperaturen verfallen die Fische in eine Winterstarre. Sie können kein Futter mehr verdauen, also sollte das Füttern vollständig eingestellt werden. Außerdem sollten Sie, wenn eine Eisdecke auf dem Teich ist, diese von Schnee befreien. Generell ist Ruhe in den Wintermonaten wichtig.

YouTubeVideo: Eisfreihalter benutzen und regelmäßig kontrollieren

Damit Ihr Teich nicht komplett zufriert, sollten Sie einen Eisfreihalter einsetzen. Dieser ist noch vor dem ersten Frost anzubringen. Die Eisdecke sollte nicht komplett geschlossen sein, damit ein Gasaustausch stattfinden kann und Sauerstoff in den Teich gelangt.

Ist der Teich bereits zugefroren, beachten Sie, dass ein gewaltsames Öffnen der Eisdecke den Fischen massiven Schaden zufügen kann. Arbeiten Sie deshalb nicht mit einem Hammer oder mit Salz, sondern tauen Sie die Eisfläche langsam mit zum Beispiel einem Topf mit heißem Wasser auf. Im Video wird erklärt, wie man des Eisfreihalter richtig kontrolliert und es werden zwei Arten von Eisfreihaltern vorgestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erwachen im Frühling

Wenn die Temperaturen im Februar und März wieder steigen und das Frühjahr anbricht, erwacht auch der Koi- sowie der Gartenteich aus seinem Winterschlaf.
Ist die Eisdecke geschmolzen, sollten Sie unmittelbar nach Fischen Ausschau halten, die den Winter trotz aller Maßnahmen nicht überstanden haben. Tote Fische sollten Sie sofort entfernen, da sonst die Wasserqualität leidet.
Sie können nun auch wieder beginnen die Fische zu füttern, jedoch nur langsam, da die Fische noch nicht ihren normalen Stoffwechsel begonnen haben.
Natürlich ist es auch der richtige Zeitpunkt, um das Set ihrer Teichtechnik wieder in Betrieb zu nehmen. Dabei sollten Sie auch das Quarzglas der UVC-Lampe kontrollieren und feststellen, ob es unbeschädigt ist.

Tipps zur allgemeine Teichpflege

Jetzt ist die Zeit dafür, sich wieder um Ihre Teichpflege zu kümmern. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass Sie besonders im Frühjahr Ihren Teich pflegen sollten, damit Probleme gleich zu Jahresbeginn gelöst werden können.

Bei der Pflege Ihres Teiches gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, in das Geschehen einzugreifen. Auch wenn Ihr Teich, wenn er richtig in Stand gehalten ist, sich selbst reguliert, sind Teichpflegemittel oft ein sinnvolles Hilfsmittel. Es gibt verschiedene Hersteller von Teichpflegemitteln und Teichzubehör, zum Beispiel Emiko, Grandiol, Aquality, Gardena, Oase, Colombo, Dennerle, Garden Feelings, Jbl, Neudorff und Lavaris, um die wichtigsten zu nennen.

Auch bieten viele ein Set an, mit dem man gut in den Frühling starten kann. Man bekommt die zur Pflege nötigen Mittel oft beim Hersteller. Aber egal, ob man in München oder in Hannover wohnt, in Lidl, Aldi Süd und Nord, Norma und co. sind immer wieder verschiedene Set s im Angebot. Auch bekommt man sie jederzeit bei Hornbach oder anderen Baumärkten. Dort bekommt man die Mittel auch gegen einen Gutschein, den Sie sich zu Weihnachten schenken lassen können.

Wasser im Teich mit Tests kontrollieren

Egal ob kleiner oder großer Gartenteich, die Wasserqualität ist sehr wichtig. Deshalb sollte das Wasser durch die üblichen Test immer wieder untersucht werden und gegebenenfalls die richtige Teichpflege unternommen werden.

Bakterien selbst hinzufügen

Nach dem Winter sind viele Bakterien abgestorben, sodass Sie selbstständig Bakterien in Ihren Teich hinzufügen sollten.

Baum Wiese Jahreszeiten Himmel

Je nach Jahreszeit ist andere Pflege im Garten und Teich erforderlich.

Teichschlamm mit Teichpflegemitteln entfernen

Teichschlamm sollte im Frühjahr entfernt werden, damit keine erhöhte Gefahr von Algenbildung entsteht. Es ist wichtig, um die Wasserqualität zu sichern.

Um den Teichschlamm zu beseitigen, gibt es viele verschiedene Mittel, viele davon sind biologische Schlammentferner, andere gehen aggressiver vor.

Mögliche Sets für den Start im Frühjahr:
JBL: „Proaquatest Comi-set Pond“
Grandiol: „Wasser-Aufbereiter“ – stabilisiert nachhaltig ph-Wert und Wasserhärte
Aquality: „Aquaballs Pond Frühjahr und Sommer“
Aqualitiy: „Komplett Teichpflegeset Base“
Emiko: „Teich-Paket Plus“ – Bio Teichpflegemittel

Mit dieser Teichpflege kann man gut ins Frühjahr starten, den Teichrand bepflanzen und im Garten noch eine Kräuterspiraleunterbringen. Gartenteiche anlegen lohnt sich für den schönen Anblick, den man im Sommer genießen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü