Bedienungsanleitung für Heizungspumpe | Tipps für Umwälzpumpe

Die Heizpumpe (Umwälzpumpe, Zirkulationspumpe oder Heizkreispumpe) gilt als das Herzstück des Heizkreises. Sie pumpt erwärmtes Wasser in den Vorlauf des Heizkreises, wonach dieses zurück in den Heizkessel fließt, um erneut erwärmt und von der Heizpumpe in den Heizkreislauf gepumpt zu werden. Mehr zu diesem Thema finden Sie im folgenden Inhaltsverzeichnis.

Allgemeines

Die Heizkörperpumpe wird zwischen der Wärmequelle und den zu beheizenden Räumen montiert. Mittels zwei verschiedenen Rohranschlüssen (Heizkesselrohr und Heizungsrohr) wird sie in das Rohrsystem integriert.

Als Warmwasserumspülpumpe findet die Zirkulationspumpe auch Gebrauch in Haushaltsgeräten, wie beispielsweise dem Geschirrspüler. Die Zirkulationspumpen von Siemens / Bosch und Miele für den Geschirrspüler sind besonders beliebt.

Die Zirkulationspumpe und die Speicherladepumpe fungieren als eine Brauchwasserpumpe und sorgen dafür, dass immer ausreichend warmes Brauchwasser im Haushalt zur Verfügung steht. Durch die Ladepumpe mit Speicherfunktion entfällt das Warten darauf, dass aus der Leitung Warmwasser zu fließen beginnt, sodass auch Wasserkosten niedriger gehalten werden können. Die Blue-One Trinkwasser-Zirkulationspumpen von Vortex gelten als gute Beispiele solcher Pumpen.

Bei der Auswahl einer Warmwasserumwälzpumpe wird empfohlen, eine moderne Hocheffizienzpumpe auszuwählen. Der Einbau dieser ist zwar mit höheren Kosten verbunden, doch diese weist ein hohes Einsparpotenzial von bis zu 80% auf. Die Bedienung dieser Energiespar-Heizpumpe erfordert kaum eine Bedienungsanleitung.

Sonstige Vorteile der Hocheffizienzpumpen:

  • selbstständige Regelung des Leistung und des Wasserdurchflusses,
  • selbstständige Entlüftung des Pumpengehäuses,
  • niedrigere Leistungsaufnahme und
  • kaum Strömungsgeräusche
  • Bedienung ohne Bedienungsanleitung.

Ein gutes Beispiel ist die elektronisch geregelte Hocheffizienzpumpe R+F Optiline Öko Plus mit oder Wilo Yonos PICO plus. Neben den geregelten Hocheffizienzpumpen gibt es auch ungeregelte Hocheffizienzpumpen, wie die Laing Ecocirc(R) vario.

Die Energieeinsparung ist etwas geringer als bei einem geregelten Modell, jedoch sind die Anschaffungskosten dementsprechend niedriger.

Einstellung und Entlüften

Die modernen Effizienzpumpen werden vom Installateur eingestellt, welcher die Förderhöhe auswählt und den hydraulischen Abgleich durchführt.

Hocheffizienzpumpen elektronische Heizungspumpen passen ihre Leistung automatisch der Thermostateinstellung an den Heizkörpern an, sowie der Außentemperatur. Ein Beispiel dafür wäre Grundfos Comfort 15-14 BXA PM 110mm Zirkulationspumpe, sowie die Geräte von Grundfos, (z.B. Alpha) oder von Wilo.

Im folgenden Video wird erklärt, wie einfach der Abgleich einer Grundfos Alpha 2 durchgeführt werden kann:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einbau

Der Einbau dieser Effizienzpumpe erfordert die Beachtung einiger Vorschriften:

  • Der Einbau erfolgt ausschließlich in eine senkrechte Leitung
  • Der Elektroanschluss der Heizwasserumwälzpumpe darf nicht nach oben laufen.

Die Anleitung zum Einbau einer Heizwasserumwälzpumpe befindet sich in der Bedienungsanleitung und der Betriebsanleitung des Herstellers.

Heizungspumpe austauschen

Die Heizungspumpe wird in den meisten Fällen dann ausgetauscht, wenn diese defekt ist. Bei alten Modelle wird empfohlen, so schnell wie möglich durch neue zu ersetzen, um von den Vorteilen der effizienten Geräte zu profitieren.

Die Anleitung für das Ausbauen des alten Modells und den Einbau eines neuen ist recht simpel.

Wer die Heizungspumpe in Eigenregie tauschen will, muss folgende Schritte beachten:

  • Strom abschalten und Stromleitung entfernen und abklemmen
  • Schrauben aufschrauben und die alte Warmwasserpumpe ausbauen
  • Rohr-Enden säubern und, falls nötig, vom Rost befreien
  • Die neue Heizungspumpe in die entstandene Lücke zwischen den Rohr-Enden anpassen
  • Schrauben erneut festziehen
  • Vor- und Rücklauf erneut aufgedrehen und
  • Den Pumpenstecker montieren.

Zwar lässt sich die Umwälzpumpe leicht wechseln, doch es wird trotzdem geraten, dies dem Fachmann zu überlassen. Der Grund liegt in der Tatsache, dass ein hydraulischer Abgleich erst für die richtige Effizienz sorgt. Und dieser wird beim Austausch ebenfalls vom Fachmann übernommen.

Bedienungsanleitung Anleitung Installation

In der Bedienungsanleitung der Heizpumpe finden Sie die genauen Angaben zur Installation.

Reparatur einer Heizungspumpe

Kalte Heizkörper, keine Betriebsgeräusche oder zu laute, störende Geräusche können ein Hinweis sein, dass ein Ausfall der Heizungspumpe erwartet werden kann. Es kann gut möglich sein, dass die Heizungspumpe nach sorgfältiger Säuberung und kleinerer Reparatur wieder arbeitet. Eine Anleitung dazu kann im Internet leicht gefunden werden.

Ist jedoch der Motor defekt, lohnt sich keine Reparatur des Gerätes. Es kann zudem auch passieren, dass die ungewöhnlichen Geräusche der Heizungspumpe auf Luft in der Heizungsanlage oder eine falsche Einstellung hinweisen. Daher wäre es ratsam, hier einfach den Fachmann zu kontaktieren und das Problem beurteilen zu lassen.

Wessen handwerkliches Know-How ausreicht, um zumindest zu beurteilen, dass tatsächlich die Pumpe selbst defekt ist und nicht andere Teile, wie dies beispielsweise bei einem Geschirrspüler der Fall sein kann, kann in einigen Fällen durch eine Reparaturanleitung das Problem selbst beheben. Eine Reparaturanleitung richtet sich nach dem Modell der Umwälzpumpe und ist im Internet meist problemlos zu finden. Ein Austausch der Pumpe kann durch diese in Eigenregie stattfinden.

Dabei sollte darauf geachtet werden, welche Fremdfabrikate sich auf der Austauschliste des auszutauschbaren Modells befinden. So kann beispielsweise eine Artiga Heizungspume durch -Grundfos (UPS, Alpha asw.) oder Wilo (Star, Stratos…) ausgetauscht werden.

Bedienung einer Heizungspumpe

Es wird grundsätzlich zwischen einer Nassläuferpumpe und einer Trockenläuferpumpe unterschieden. Während die Trockenläuferpumpe bei hohen Fördermengen zum Einsatz kommt, wird in den Haushalten die Nassläuferpumpe verwendet.

Jede Umwälzpumpe wird mit einer Betriebsanleitung des Herstellers geliefert. Zu den führenden gehören folgende Hersteller von Heizungspumpen, bzw. Umwälzpumpen:

  • Grundfos
  • Wilo
  • Artiga
  • Biral
  • Concept
  • Cosmo
  • Siemens / Bosch
  • IBO
  • Optima
  • Viessmann
  • Vortex
  • Lowara und
  • LAING.

Die Bedienung der modernen selbstregelnden Pumpen erfordert meist keine Anleitung. So werden die Modelle von Grundfos vom Fachmann eingebaut und eingestellt und passen sich den Temperaturbedürfnissen selbst an.

Es gibt jedoch auch Modelle, welche eine manuelle Bedienung ermöglichen. Hier wird die Bedienung einfach in der mitgelieferten Bedienungsanleitung erklärt. Die Bedienungsanleitung ist zudem online erhältlich.

Sonstige Tipps zur Energieeinsparung

Es besteht die Möglichkeit, die Umwälzpumpe mit einer Zeitschaltuhr zu steuern. Dazu wird die Zeitschaltuhr in die Dose gesteckt, wonach die Betriebszeiten über ein mechanisches oder digitales System festgelegt werden. In diesem Fall wird der Strom der Pumpe nur dann angeschaltet, wenn tatsächlich Warmwasser benötigt wird. Solch eine Zeitschaltuhr ist eine praktische Möglichkeit bei einer Zirkulationspumpe, Strom zu sparen.

Für zusätzliche Energieeinsparung sorgen Heizkörperthermostate. Ein Heizkörperthermostat von Danfoss beispielsweise wird schnell und einfach an den Heizkörper montiert. Die Bedienungsanleitung ist zudem einfach, da die Thermostate von Danfoss dank der Bluetooth-Technologie über das Smartphone aus bequem gesteuert werden können. Zudem können diese auch manuell eingestellt werden.

Menü